Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Deutschlands – mit über 1,5 Millionen zufriedenen Kunden!

Highlights Flug-Reisen Fern-Reisen Bus-Reisen Luxus-Reisen

Ihr Reiseverlauf

Freuen Sie sich auf eine faszinierende Studienreise über die Britischen Inseln. Entdecken Sie die berühmtesten Kulturstätten von England, Schottland, Wales und Irland mit u.a. 3 UNESCO-Weltkulturerbestätten. Außerdem wird Sie die einmalige Natur Großbritanniens in ihren Bann ziehen.

1. Tag: Anreise nach London (UNESCO-Weltkulturerbe)UNESCO-Weltkulturerbe

Flug nach London. Unsere freundlichen und kompetenten, Deutsch sprechenden Reiseleiter empfangen uns am Flughafen und begleiten uns zu unserem modernen Reisebus. Direkt im Anschluss haben Sie die Gelegenheit die britische Hauptstadt zu erkunden. Big Ben, Towerbridge und Westminster Abbey (UNESCO-Weltkulturerbe) warten darauf bestaunt zu werden. Am einfachsten ist das bei einer fakultativen Stadtführung. Anschließend bleibt genug Zeit für eigene Erkundungen der beeindruckenden Königsstadt. Übernachtung im Raum London.

2. Tag: London – Oxford – Liverpool (UNESCO-Weltkulturerbe)UNESCO-Weltkulturerbe

Heute starten wir in Richtung Norden, um zunächst der altehrwürdigen Universitätsstadt Oxford einen Besuch abzustatten. Hier haben wir Zeit für einen Stadtbummel, bei dem wir einen Eindruck von der schönen Stadt mit ihren weltberühmten Universitäten aus dem 12. Jahrhundert bekommen. Anschließend geht es für uns weiter nach Liverpool, wo Sie die Heimat der legendären Beatles sowie die moderne und die historische Hafenstadt, die 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, auf eigene Faust kennenlernen können. Alternativ bieten wir Ihnen eine fakultative Stadtführung an. Übernachtung im Raum Liverpool.

3. Tag: Lake District – Hadrians Wall – Schottland

Durch das dichtbesiedelte Wirtschaftszentrum rund um Manchester gelangen wir in die herrliche Landschaft des Lake District Nationalparks. Hier angekommen machen wir Halt am wunderschönen Lake Windermere, dem größten natürlichen See Englands, und genießen die atemberaubende Aussicht über den Nationalpark. In der Nähe der von den Römern errichteten Hadrians Wall überqueren wir im Anschluss die Grenze ins Land der Kilts und Dudelsäcke – Schottland. Übernachtung im Raum Glasgow.

4. Tag: Glasgow – Loch Lomond – Edinburgh (UNESCO-Weltkulturerbe)UNESCO-Weltkulturerbe

Am Morgen besuchen wir Glasgow, die größte Stadt Schottlands und drittgrößte Stadt des Vereinigten Königreichs. Im Anschluss begeben wir uns auf eine Panoramafahrt zum schönsten See Schottlands, dem Loch Lomond und durch typisch schottische Landschaften nach Edinburgh. Hier haben Sie die Möglichkeit die königliche Hauptstadt Schottlands, die 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, auf eigene Faust oder bei einer fakultativen Stadtrundfahrt zu entdecken. Die Altstadt und das Schloss sind nur zwei der Highlights, die die Stadt zu bieten hat. Übernachtung im Raum Glasgow.

5. Tag: Nordirland – Belfast – Irland

Entlang der Westküste Schottlands gelangen wir heute zu unserer modernen Fähre, mit der wir bei einer schönen Panorama-Schifffahrt mit Blick auf die Küstenlandschaft Großbritanniens nach Nordirland übersetzen. Hier statten wir der nordirischen Hauptstadt Belfast einen Besuch ab. Die schöne Hafenstadt ist der Regierungssitz Nordirlands und Universitätsstadt. Anschließend fahren wir weiter entlang der Küste, vorbei an der Klosterruine Monasterboice in den Süden Irlands. Übernachtung im Raum Dublin.

6. Tag: Dublin – Wales – Chester

Entdecken Sie heute die irische Hauptstadt Dublin mit ihrem altehrwürdigen Trinity College und dem Szeneviertel Temple Bar und genießen Sie die offene und lebendige Atmosphäre der Stadt. Anschließend setzen wir mit der Fähre nach Wales über. Entlang der malerischen Nordküste von Wales und vorbei an den Ruinen des altehrwürdigen Conwy Castle gelangen wir zurück nach England. Hier machen wir Halt im mittelalterlichen Chester. Die Stadt zählt zu den am besten erhaltenen, ummauerten Städten des Landes und ist bekannt für ihre Fachwerkhäuser und Ladenstraßen. Übernachtung im Raum Midlands.

7. Tag: Bristol – Bath (UNESCO-Weltkulturerbe) – Stonehenge (UNESCO-Weltkulturerbe)UNESCO-WeltkulturerbeUNESCO-Weltkulturerbe

Heute geht es weiter Richtung Süden. Wir gelangen in die lebendige Hafenstadt Bristol am Severn, dem längsten Fluss Großbritanniens. Nach einem Aufenthalt im Zentrum der Stadt geht es weiter nach Bath. Das kleine Städtchen ist bekannt für seine römischen Heilbäder, denen sie ihren Namen zu verdanken hat und dem als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Stadtzentrum. Sie haben genug Zeit zur freien Verfügung, um beides auf eigene Faust zu entdecken. Nicht weit von Bath entfernt machen wir Halt in Stonehenge, der wohl bekanntesten Weltkulturerbestätte Englands. Die mysteriösen Steinkreise versprühen ihre ganz eigene Magie, die uns in ihren Bann zieht. Der Eintritt ins Besucherzentrum ist inklusive. Danach fahren wir durch die abwechslungsreiche südenglische Landschaft zurück Richtung London. Übernachtung im Raum London.

8. Tag: Heimreise

Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn heute erfolgt der Transfer zum Flughafen in London und unser Rückflug.


Inklusive spektakulärem Ausflugsprogramm mit u.a. 4 UNESCO-Stätten !

Ihre Inklusivleistungen

  • Hin- und Rückflug mit renommierter Fluggesellschaft nach London, inklusive Transfer zu Ihrem Hotel und zurück
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgewählten Komfort-Hotels mit Rezeption, Restaurant & Bar. Ihr Zimmer verfügt über Bad bzw. Dusche/WC, TV, Telefon
    inkl. 7x englisches Frühstück
  • 2 Panorama-Schifffahrten mit den Fähren STENA LINE & IRISH FERRIES:
    • von Cairnryan nach Belfast
    • von Dublin nach Holyhead
  • Faszinierende Studienreise in unserem modernen und klimatisierten Reisebus mit den berühmtesten Höhepunkten von England, Schottland, Wales & Irland.
    Freuen Sie sich auf ein spektakuläres Ausflugsprogramm u.a. mit 3 UNESCO-Welterbestätten:
    • London
    • Hadrians Wall
    • Dublin
    • Oxford
    • Glasgow
    • Bristol
    • Liverpool
    • Edinburgh (UNESCO)
    • Bath (UNESCO)
    • Lake District Nationalpark
    • Belfast
    • Stonehenge (UNESCO)
  • Fachausgebildete, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 24 Stunden ärztliche Rufbereitschaft

Ihre Zusatzleistungen

Genusspaket:

Das Paket beinhaltet 7x Abendessen in Form von 2- bis 3-Gänge-Menüs mit lokalen und internationalen Spezialitäten: nur 169,– € pro Person.

Kulturpaket:

Das Paket beinhaltet die drei Stadtrundfahrten in London (UNESCO), Liverpool (UNESCO) und Edinburgh (UNESCO): nur 129,– € pro Person.

Kulturpaket „Entdecker“:

mit Stadtrundfahrt Dublin + kombinierte Stadtführung Bristol/Bath: nur 79,-€ pro Person

Einzelzimmerzuschlag:

299,– € pro Person

Länderinformationen Britische Inseln

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
London3437182325242215105
Berlin2371218222423191475
 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Dublin691213182426252316105
Berlin2371218222423191475

Lage:

England, Schottland, Wales und Nordirland bilden das Vereinigte Königreich. Irland hingegen ist unabhängig. Die Länder liegen auf Inseln, die im Nordwesten Europas liegen.

Hauptstadt:

Vereinigtes Königreich: London
Irland: Dublin

Staatsform:

Vereinigtes Königreich: Parlamentarische Monarchie mit zwei Kammern, Staatsoberhaupt ist Queen Elizabeth II (seit 06.02.1952)
Irland: parlamentarisch-demokratische Republik

Religionen/Kirchen:

Am meisten vertreten sind Katholiken, Protestanten und Anglikaner.

Sprache:

Vereinigtes Königreich: Landessprachen sind Englisch, Walisisch und Gälisch.
Irland: Landessprachen sind Irisch und Englisch.

Klima:

Gemäßigt mit warmen Sommern, kühlen Wintern und ganzjährigen Niederschlägen.

Elektrizität:

Die Netzspannung beträgt 230 V, 50 HZ. Ein Adapter ist notwendig. Eine sogenannte Rasierersteckdose ist gelegentlich in Badezimmern vorhanden. Hier besteht oftmals die Möglichkeit, sowohl 110 V als auch 220 V zu benutzen. Die Spannung ist dabei häufig über einen Schalter wählbar. Diese Steckdosen können nur für Geräte mit 200W-600W benutzt werden (Rasierer, elektrische Zahnbürsten, kein Föhn!). Steckdosen haben häufig einen Ein-/Ausschalter.

Ortszeit:

Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt das ganze Jahr über minus eine Stunde (MEZ -1).

Telefon:

Die Landesvorwahl für das Vereingte Königreich ist 0044 (+44), für Irland 00353 (+353), vor der Ortsvorwahl entfällt die Null. Wenn Sie von dort nach Deutschland telefonieren wollen, wählen Sie bitte 0049 (+49) vor und die Ortsvorwahl ebenfalls ohne Null.

Währung/Banken/Kreditkarten:

Vereinigtes Königreich: Die Währung ist der Britische Pfund (GBP). Kurs (14.11.2016): 1 EUR = 0,87 GBP, 1 GPB = 1,15 EUR, 1 GBP = 100 Pence. Nicht überall ist eine bargeldlose Zahlung möglich, daher empfiehlt es sich, immer genügend Bargeld mit sich zu führen. Geld abheben kann man sowohl mit Kredit- als auch mit ECKarte an den ausreichend vorhandenen Geldautomaten (in den meisten Fällen fällt hierfür eine Gebühr an). Bargeldumtausch ist bei vielen Großbanken nicht oder nur mit einem sehr schlechten Kurs möglich. Bei Marks&Spencer und beim Postamt kann Geld hingegen problemlos gewechselt werden. Zur bargeldlosen Zahlung kann nur die Kreditkarte verwendet werden. Die EC-Karte wird nicht akzeptiert. Reiseschecks werden bei Banken, Wechselstuben und in Hotels akzeptiert.
Irland: Währung ist der Euro. Kredit- und EC-Karte werden zur bargeldlosen Zahlung fast überall akzeptiert. Und auch Bargeld kann mit diesen Karten an den ausreichend vorhandenen Geldautomaten abgehoben werden. Die Öffnungszeiten der Banken im Vereinigten Königreich und in Irland sind im Normalfall: Montag bis Freitag von 9.30 bis 16.30 Uhr. Manche Banken haben auch samstags vormittags und manche sogar sonntags geöffnet. An Feiertagen sind alle Banken geschlossen. In Schottland und Nordirland schließen einige Banken eine Stunde über die Mittagszeit.

Allgemeine Reiseinformationen:

Vereinigtes Königreich: Die Bevölkerung hat sich im Juni 2016, in einer Volksabstimmung, für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union ausgesprochen. Kurzfristige Auswirkungen auf den Reiseverkehr ins Vereinigte Königreich, auf das Aufenthaltsrecht dort oder auf den Zahlungsverkehr sind derzeit nicht zu erwarten, vielmehr dürften sich Austrittsverhandlungen über einen längeren Zeitraum hinziehen.
Irland ist als unabhängiges Land hiervon nicht betroffen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

Die Einreise in das Vereinigte Königreich und nach Irland ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisedokumente ErwachseneEinreise möglich / Bedingungen
ReisepassJa
vorläufiger ReisepassJa
PersonalausweisJa
vorläufiger PersonalausweisJa
Anmerkungen: Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein. Benutzen Sie keine Ausweisdokumente, die einmal als verloren oder gestohlen gemeldet waren. Selbst wenn sie inzwischen wieder als „aufgefunden“ gemeldet wurden, führt dies nicht automatisch zu einer Löschung des Verlusteintrags in der Interpol Datenbank. Es kommt daher immer wieder vor, dass die britische Grenzpolizei solche Ausweisdokumente einzieht. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern. Rechtsverbindliche Informationen und/ oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften:

Pflanzen und Lebensmittel: Reisende aus EU-Ländern (außer Kanarische Inseln) können Pflanzen und Lebensmittel, die frei von Symptomen von Schädlingsbefall, Krankheit bzw. Krankheitserregern sind, zum privaten Gebrauch mitführen, sofern sie in einem EU Land erzeugt wurden.
Medikamente: Die Mitnahme von Medikamenten auf Urlaubsreisen in das Vereinigte Königreich ist grundsätzlich möglich. Es wird geraten, einen Begleitbrief des verschreibenden Arztes mit sich zu führen. Dieser sollte insbesondere enthalten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Beginn und Ende der Reise, Liste der mitgeführten Medikamente (einschließlich Dosierung und Gesamtmenge). Informieren Sie sich gegebenenfalls hier gesondert.
Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls www.zoll.de einsehen oder telefonisch erfragen.

Landesspezifische Sicherheitshinweise:

Die britischen Behörden rufen dazu auf, gegenüber der Terrorgefahr wachsam zu sein und insbesondere auf verdächtige Taschen in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie auf andere mögliche Anzeichen terroristischer Handlungen zu achten.
Kriminalität: Es werden, vor allem in den touristischen Zentren, häufig Taschendiebstähle verübt. Reisende sollten deshalb auch in Geschäften und Restaurants/Pubs stets auf ihre persönlichen Gegenstände und Ausweise achten. Eine Fotokopie des Ausweises kann bei Ausweisverlust hilfreich sein.

Besondere strafrechtliche Vorschriften:

Im Vereinigten Königreich ist das Mitführen folgender Waffen, die in Deutschland legal erworben werden können, verboten: CS-Gas Sprühdosen, Schreckschusspistolen, Messer mit feststehender Klinge oder Schnappmesser mit Klingen länger als 7 cm. Die Einfuhr von Messern, die offensichtlich Angriffswaffen sind, ist grundsätzlich nicht erlaubt. Wird bei einer Überprüfung, auch bei der Sicherheitskontrolle vor der Ausreise auf einem britischen Flughafen, der Besitz der o.a. Waffen festgestellt, ist mit der sofortigen Festnahme zu rechnen. Eine Gerichtsverhandlung und die Verurteilung zu einer empfindlichen Geldstrafe sind in der Regel die Folge. Der Besitz, die Einfuhr, der Erwerb, der Kauf, die Herstellung, der Verkauf und die Weitergabe folgender Waffen sind verboten: Groß- und kleinkalibrige Handfeuerwaffen, selbstladende und automatische Gewehre, Waffen der o.g. Art, die zu einer anderen Waffe umgebaut worden sind, Streumunition. Beihilfe zu illegaler Einreise ist im Vereinigten Königreich mit Haftstrafen von bis zu 10 Jahren sowie einem Bußgeld („civil penalty“) von 2.000 GBP pro illegal Einreisendem belegt. Die Einfuhr und der Besitz von Drogen sind strafbar.

Medizinische Hinweise:

Impfschutz: Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert- Koch-Institutes (www.rki.de) anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Im Vereinigten Königreich sowie in Irland gehört die Impfung gegen Meningokokken C wie in Deutschland zum Standardimpfprogramm für Kinder. Diese wird darüber hinaus auch bis zum 24. Lebensjahr für Schüler und Studenten empfohlen. Dieser Personenkreis sollte deshalb für einen Langzeitaufenthalt eine Schutzimpfung entsprechend der Empfehlung des Vereinigten Königreichs erhalten. Medizinische Versorgung: Die kostenlosen medizinischen Leistungen des staatlichen Gesundheitswesens (National Health Service) stehen Personen mit Wohnsitz im Vereinigten Königreich, im Notfall aber auch Touristen zur Verfügung. Als Nachweis die europäische Versicherungskarte (EHIC) bzw. eine Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) sowie der Personalausweis oder Reisepass mitzuführen. Die Kosten in privaten Krankenhäusern sind hoch. Es wird daher empfohlen, vor der Einreise in das Vereinigte Königreich eine Kranken- und Rücktransportversicherung abzuschließen. Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr/Stand: Dezember 2016

„Eine tolle Reise zu einem kleinen Preis! Sehr empfehlenswert!“

Kathrin M. aus F., Reisende, 16.03.2016


„Hätte nie erwartet eine so interessante Reise zu erleben. Es war alles perfekt organisiert. DANKE“

Joachim K. aus E., Reisender, 05.04.2016


„Es war alles so schön, dass wir an eine Wiederholung dieser Reise denken!“

Günter W. aus R., Reisender, 20.11.2016

Vergrößerung: