Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,5 Millionen zufriedenen Kunden!

Überblick Fern-Reisen Bus-Reisen Flug-Reisen Luxus-Reisen

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Reykjavik, Island

Nach dem Flug beginnt Ihr Abenteuer auf Island. Reykjavik ist die nördlichste Hauptstadt der Welt. Geysire, Berge, Gletscher und Geothermalbäder verleihen der Umgebung eine natürliche Schönheit. Eine Erkundung lohnt sich, bevor Sie an Bord von MS Fram gehen.

2. Tag: Stykkishólmur, Island

Wir erreichen das westliche Island. Erkunden Sie in Stykkishólmur auf Wunsch die vielfältigen Lava- und Felsformationen, aktive Vulkane und die heißen und kalten Quellen.

3. – 4. Tag: Entspannung und Vorträge auf dem Seeweg nach Grönland

Wir lassen Island hinter uns und fahren über die berühmte Dänemarkstraße Richtung Grönland. Diese Meerenge haben die Wikinger vor mehr als tausend Jahren genutzt, um von Island nach Südgrönland zu gelangen.

5. Tag: Prins Christian Sund, Grönland

Prins Christian Sund liegt auf der südlichen Spitze Grönlands und trennt das Festland vom Kap Farvel Archipels. Genießen Sie von Deck aus die Sicht auf imposante Gletscher. Sollte der Kanal zugefroren sein, führt unsere Route um Nunap Isua (Kap Farvel).

6. Tag: Uunartoq & Qaqortoq

Willkommen auf der unbewohnten Insel Uunartoq! Hier laden natürliche heiße Quellen zum Baden ein. Anschließend geht es nach Qaqortog, wegen seiner bunten Häuser für viele eine der schönsten Städte Grönlands.

7. Tag: Igaliku & Hvalsey

Igalikus urige Sandsteinhäuser geben der Gegend einen ganz eigenen Charakter. Die Ruinen der Kathedrale und des beeindruckenden Bischofpalastes sind heute ein reizvolles Relikt aus der Wikingerzeit. In Hvalsey finden Sie im Anschluss einige der besterhaltenen Ruinen der Altnordischen Zeit.

8. Tag: Qassiarsuk - Heimat Erik des Roten

In Qassiarsuk erwarten Sie grüne, mit weißen Schafen gesprenkelte Weiden – ein farbiger Kontrast zur Eiswelt auf See. Qassiarsuk ist auch der Ort, wo der Wikinger Erik der Rote 982 sein Anwesen Brattahlíð errichtete. Besuchen Sie auf Wunsch u.a. eine Rekonstruktion von Erik’s Langhaus.

9. Tag: Altnordische Siedlung Ivituut

Die verlassene Bergbau-Siedlung Ivittuut ist eine Hochburg für Moschusochsen. Es ist die kleinste und am wenigsten erforschte altnordische Siedlung Grönlands.

10. Tag Nuuk-Fjord

Das komplexe Wassersystem des Nuuk-Fjordes ist das zweitgrößte der Welt, gespickt mit Zuflüssen, die man per Schiff oder Kajak erkunden kann. Im Fjord heißt es: Augen auf und Kameras bereithalten. Denn wir passieren Wasserfälle und sichten im Sommer mit etwas Glück Buckelwale.

11. Tag: Nuuk – die Hauptstadt Grönlands

Die Hauptstadt Nuuk ist auch gleichzeitig die älteste Stadt Grönlands. Sie ist bekannt durch die malerischen historischen Gebäude in Kolonihaven und das Grönland National Museum, Ausstellungsort der Mumien von Qilakilsoq.

12. Tag: Itilleq & Polarkreis

Itilleq liegt eingebettet in einem Talkessel, umgeben von majestätischen Bergen und Gletschern. Itilleq kann mit Recht als Dorf am Polarkreis bezeichnet werden, da der Polarkreis nur 200 Meter weiter südlich verläuft.

13. Tag: Camp Frieda

Heute besuchen wir einen Ort, der bis zum Jahr 2013 noch keinen offiziellen Namen trug. Dieser Ort hatte für Friederike Bronny, Mitglied des damaligen Expeditionsteams, besondere Bedeutung. Bei einer Anlandung sagte der Kapitän den Behörden: „Wir bei Hurtigruten nennen es Camp Frieda.“ Die Behörden gaben diesen Namen weiter, und seitdem ist Camp Frieda die offizielle Bezeichnung.

14. Tag: Eisfjord Ilulissat (UNESCO)UNESCO-Weltkulturerbe

Ilulissat liegt in der atemberaubenden Landschaft des Ilulissat-Eisfjordes, seit 2004 UNESCO-Welterbestätte. An der Fjordmündung, können Sie immer wieder gigantische Eisberge bestaunen. Die Mitternachtssonne bietet ein Wunder an Farbspielen. Wir bieten Ihnen eine Reihe Landausflügen sowie eine Bootsfahrt in den Eisfjord.

15. Tag: Vulkaninsel Disko & Qeqertarsuaq

Qeqertarsuaq ist die einzige Stadt auf der alten Vulkaninsel Disko. Diese grüne Insel im Eis bietet ein fantastisches Arktis-Erlebnis. Erkunden Sie die Gegend gerne auf eigene Faust!

16. Tag: Sisimiut

Sisimiut, die zweitgrößte Stadt Grönlands ist ein moderner Ort, an dem die alten Traditionen noch immer lebendig sind. Begegnen Sie Künstlern, die aus Knochen, Leder und Metall Schmuck und Kunsthandwerk herstellen.

17. – 18. Tag: Kangerlussuaq, Ausflug Eiskap mit Barbecue & HeimreiseUNESCO-Weltkulturerbe

In Kangerlussuaq endet Ihre Expeditionsreise mit MS Fram. Ihre abschließende Exkursion bringt Sie zu Grönlands Eisdecke. Der Weg zur Eiskante betört durch eine wunderschöne Naturkulisse. Genießen Sie während des Ausflugs ein leckeres Barbecue. Ankunft in Deutschland an Tag 18.


Ihre Inklusivleistungen

  • Faszinierende Hurtigruten Expeditions-Seereise Grönland & Island inkl. Anlandungen und Aktivitäten an Bord und an Land, u.a. mit:
    • Reykjavik
    • Stykkishólmur
    • Uunartoq
    • Igaliku
    • Qassiarsuk
    • Ivituut
    • Nuuk
    • Itilleq
    • Ilulissat
    • Qeqertarsuaq
    • Sisimiut
    • Kangerlussuaq
  • Hin- und Rückflug mit Iceland Air (oder gleichwertig):
    • Deutschland – Reykjavik
    • Kangerlussuaq – Deutschland
  • Flughafentransfers in Reykjavik & Kangerlussuaq
  • Rail & Fly mit der Deutschen Bahn
  • 16 Übernachtungen in einer Doppel-Innenkabine an Bord des Expeditionsschiffes MS FRAM
    inkl. Vollpension
    inkl. spannender Vortragsreihe
  • Einzigartiger Ausflug zum Eiskap inkl. Barbecue in Kangerlussuaq
  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam
  • Gästebetreuung durch unsere freundliche, Deutsch sprechende Reiseleitung an Bord
  • An Bord: Tee und Kaffee, wind- und regenabweisende Jacke

Ihr Hurtigruten-Expeditionsschiff MS FRAM:

Beispiel-Außenkabine

Die MS Fram überzeugt mit ihrer freundlichen Ausstattung. Das Expeditionsschiff bietet u.a. einen Panorama Salon, großzügige Außendecks, eine Bibliothek, Restaurants, Saunen, einen Fitnessraum und Jacuzzis an Deck. Die Kabinen weisen eine moderne Ausstattung mit zwei getrennten Betten, Dusche/WC und TV auf.

Länderinformationen Grönland & Island

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Nuuk-4-4-5-24710853-2-4
Berlin2361216222322181354

Hauptstadt:

Island: Reykjavik (ca. 122.000 Einwohner)
Grönland: Nuuk (ca. 16.000 Einwohner)

Staats-/ Regierungsform:

Island: Republik, parlamentarische Demokratie
Grönland: Konstitutionelle Monarchie mit parlamentarischdemokratischem Regierungssystem

Staatsoberhaupt:

Island: Präsident Guðni Thorlacius Jóhannesson (seit Juni 2016)
Grönland: Königin Margrethe II. (seit 14.01.1972)

Sprache:

Island: Isländisch
Grönland: Grönländisch
Expedition Grönland & Island: Die Bordsprache ist Englisch. Ankündigungen, Vorträge und schriftliche Informationen gibt es auch in Deutsch.

Religion:

Island: Christentum, evangelisch-lutherisch (ca. 80% der Bevölkerung)
Grönland: Christentum, evangelisch-lutherisch (80,4% der Bevölkerung), Muslime (3,8%)

Klima:

Island: subarktisches Meeresklima, kühle Sommer und relativ milde Winter
Grönland: arktisches bis subarktisches Klima

Elektrizität:

Alle Kabinen verfügen über 220-V-/50-Hz-Steckdosen. Die Steckdosen sind kompatibel mit dem Eurostecker (2-polig).

Ortszeit:

Island: Zeitdifferenz zu Deutschland im Sommer -2 Stunden, im Winter -1 Stunde.
Grönland: Zeitdifferenz zu Deutschland beträgt ganzjährig -4 Stunden.

Telefon:

Island: 00 354
Grönland: 00 299
Vor der Ortsvorwahl entfällt die Null. Wenn Sie nach Deutschland telefonieren, wählen Sie 00 49 vor.

Währung:

Island: Isländische Kronen, 1 EUR = 123,75 ISK , 1 ISK = 0,008 EUR (Stand 07.08.2017)
Grönland: Dänische Kronen, 1 EUR = 7,43 DKK, 1 DKK = 0,13 EUR (Stand 07.08.2017)

Banken/Kreditkarten:

Island: Euros (€) und andere Devisen können im Land bei Banken in Isländische Kronen (ISK) umgetauscht werden. Deutsche Kreditkarten und EC-Karten werden in Geschäften und an Bankautomaten auch für kleinere Besorgungen als Zahlungsmittel akzeptiert.
Grönland: In Grönland ist das bargeldlose Zahlen mit Kreditkarte weit verbreitet und es kann zudem problemlos mit der Kreditkarte Geld abgehoben werden. An vielen Akzeptanzstellen ist auch die bargeldlose Zahlung mit der Maestrokarte möglich, mit welcher an vielen Automaten ebenfalls Geld abgehoben werden kann. Es fallen jedoch beim Geldabheben mit allen Karten bei vielen Banken Gebühren an.
Expedition Grönland & Island: An Bord wird mit der Cruise Card gezahlt. Die Karte ist das einzige Zahlungsmittel für die an Bord befindlichen Einrichtungen. Zur Aktivierung des Cruise Card-Kontos werden Visa, American Express, Diners und MasterCard akzeptiert. Die Kreditkarte muss noch mindestens 3 Monate nach Ende Ihres Aufenthalts an Bord gültig sein. Eine Aktivierung mit Maestro-Card ist leider nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung Ihrer Kreditkarte für das Schiffskonto die Abbuchung von Ihrem Konto in Norwegischen Kronen (NOK) erfolgt. Der Wechselkurs entspricht dabei dem von Ihrem Kreditkartenunternehmen bestätigten Kurs. Am Abend vor Ende der Reise erfolgen die Abrechnung und der Ausgleich Ihres Bordkontos. Der Beleg darüber wird in Ihre Kabine gebracht. Es besteht leider keine Möglichkeit, an Bord Bargeld abzuheben oder Geld zu wechseln.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

Mit folgenden Dokumenten ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige möglich:

Reisedokumente Erwachsene / JugendlicheEinreise möglich / Bedingungen
ReisepassJa
vorläufiger ReisepassJa
PersonalausweisNein
vorläufiger PersonalausweisNein

Die Reisedokumente müssen sich in einem guten Zustand befinden. Ein Visum ist in keinem der Länder nötig.
Expedition Grönland & Island: Der Reisepass ist das einzig gültige Ausweispapier. Der Personalausweis ist nicht ausreichend. Der Reisepass muss nach Ausschiffung noch mindestens sechs Monate gültig sein. Bei Einschiffung an Bord werden die Reisepässe vom Schiffspersonal einbehalten, um die Einreise und die Zollformalitäten zu erledigen. Die Reisepässe verbleiben über die gesamte Reise hinweg in Verwahrung und werden am Ende der Fahrt wieder ausgehändigt. Bitte führen Sie eine Kopie Ihres Reisepasses mit.
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften:

Island: Die Einfuhr von ungekochtem Fleisch – hierzu zählt z.B. auch geräucherter Schinken und Salami – sowie von ungekochter Milch und rohen Eiern ist verboten. Sollten Sie weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren benötigen, so müssten Sie diese bitte direkt bei der Botschaft Ihres Ziellandes erfragen. Nur dort können Sie eine rechtsverbindliche Auskunft erhalten.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls www.zoll.de einsehen oder telefonisch erfragen.

Landesspezifische Sicherheitshinweise:

Island: Island ist Teil der subpolaren Klimazone. Wetterumschwünge und Temperatureinbrüche sorgen für Gefahren, die sehr häufig unterschätzt werden. Halten Sie sich daher am besten in der Nähe ortskundiger Führer auf und gehen Sie nicht allein auf Erkundungstour.
Grönland: Das wechselhafte arktische Extremklima und eine sehr beschränkte Infrastruktur machen Such- und Rettungsaktionen außerhalb der Ortschaften an der Westküste Grönlands praktisch unmöglich. Auch bei Kreuzfahrten besteht aufgrund der oben genannten beschränkten Infrastruktur ein erhöhtes Risiko, beispielsweise bei einem medizinischen Notfall.

Besondere strafrechtliche Vorschriften:

Island: Es liegen keine Hinweise zu besonderen strafrechtlichen Vorschriften vor.
Grönland: Waffen unterliegen grundsätzlich einem Einfuhrverbot. Anders als in Deutschland sind auch das Führen, der Handel und die Einfuhr von Tränengasspray verboten.
Expedition Grönland & Island: Rauchen ist nur in speziell gekennzeichneten Bereichen auf den Außendecks erlaubt. Bitte rauchen Sie nicht in Ihrer Kabine. Ein Verstoß gegen diese Regelung zieht eine Strafgebühr (ca. 170 €) nach sich. Benutzen Sie die bereitstehenden Aschenbecher. Es ist streng verboten, Zigarettenreste über Bord zu werfen.

Medizinische Hinweise:

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern Röteln (MMR), Influenza und Pneumokokken.

Medizinische Versorgung:

Island: Das Versorgungsniveau ist insgesamt als befriedigend einzustufen. Insbesondere in der Urlaubssaison (Sommermonate) ist aber mit teilweise langen Wartezeiten zu rechnen. Bei jedem Arztbesuch wird ein vom Aufwand abhängiger Eigenanteil von mindestens 1.000 ISK (ca. 7,00 €) sofort fällig. Der Eigenanteil und Ausschlusstatbestände unterscheiden sich von deutschen Regelungen.
Grönland: In Grönland ist aufgrund der geringen Bevölkerungsdichte und der dortigen Witterungen mit erheblichen Einschränkungen in der medizinischen Versorgung zu rechnen. Reisenden wird daher empfohlen, die generelle Reisetauglichkeit bereits vor Reisebuchung und -antritt mit ihrem Hausarzt zu klären.
Expedition Grönland & Island: An Bord befinden sich zu jeder Zeit ein englischsprachiger Arzt und eine Krankenschwester. Das Schiff verfügt über eine kleine Krankenstation mit der nötigen Ausrüstung und den Medikamenten zur Behandlung bestimmter Notfälle. Bei ernsten medizinischen Notfällen wird das nächstgelegene Krankenhaus kontaktiert. Medizinische Konsultationen und Medikamente werden dem jeweiligen Passagier in Rechnung gestellt. Allen Passagieren wird eine Reisekrankenversicherung dringend empfohlen. Zudem muss jeder seinen persönlichen und medizinischen Fragebogen rechtzeitig und ausgefüllt absenden. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, denken Sie bitte daran, eine Menge mitzuführen, die auch bei unvorhergesehenen Verzögerungen ausreicht. Wir empfehlen außerdem, Medikamente korrekt beschriftet und mit verständlichen Verwendungshinweisen im Handgepäck mitzuführen. Wenn Sie auf lebenswichtige Medikamente angewiesen sind, informieren Sie bei der Einschiffung bitte den Schiffsarzt. Erkrankungen an Bord können zur Quarantäne führen. Den Anweisungen des Schiffsarztes und des Kapitäns ist unbedingt Folge zu leisten.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: August 2017

Vergrößerung: