Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,5 Millionen zufriedenen Kunden!

Überblick Fern-Reisen Bus-Reisen Flug-Reisen Luxus-Reisen

Ihr Kuraufenthalt

Marienbad - Einzigartige Lage:

Marienbad ist Teil des berühmten böhmischen Bäderdreiecks. Der weltbekannte Kurort liegt in einem Tal nahe der Grenze zu Deutschland umringt von dichten Wäldern.

Jedes Jahr verzaubert Marienbad unzählige Besucher aus der ganzen Welt mit seinem besonderen Ambiente. Bewundern Sie prachtvolle Kurhäuser, das historische Goethe-Denkmal und die berühmte „Singende Fontäne“. Oder lassen Sie im weitläufigen Kurpark einfach die Seele baumeln. Es erwartet Sie reine Luft, mondäne Architektur und ein umfassendes kulturelles und gesellschaftliches Freizeitvergnügen. Kur, Erholung, Fitness und Genuss lassen sich hier bestens verbinden.

Marienbad - Einmalige Heilkraft:

Der Kurort Marienbad verdankt seinen weltweit hervorragenden Ruf seinem Reichtum an natürlichen Heilquellen. Seit Jahrhunderten schätzen nicht nur die Bewohner der näheren Umgebung, sondern auch viele bekannte Persönlichkeiten, wie Sigmund Freud und Johann Wolfgang von Goethe, die einmalige Heilkraft der Mineralquellen.

Bei den rund 40 Quellen, die sich in Marienbad befinden, handelt es sich um kalte Säuerlinge d.h. ihre Temperatur bewegt sich zwischen 7 und 10° C. Das heilende Wasser, welches besonders reich an Kohlensäure und Mineralsalzen ist, wird für Trinkkuren verwendet sowie zur Inhalation und für Mineralbäder.

Marienbad - Umfassende Anwendungsbereiche:

Im Marienbad werden eine Vielzahl an Krankheitsbildern und Beschwerden behandelt.
Dazu zählen vor allem:
• Krankheiten des Bewegungsapparats
• Stoffwechselerkrankungen
• Nierenkrankheiten und Krankheiten der Harnwege
• Gynäkologische Erkrankungen
• Nicht spezifische Krankheiten der Atmungsorgane

Jedoch nicht nur Menschen mit Erkrankungen sind vom Marienbad begeistert.
Sondern auch Erholung-Suchende kommen ganz auf ihre Kosten.

Vielfältige Kur- & Wellnessanwendungen:

Nach einer professionellen ärztlichen Eingangskonsultation stehen Ihnen zahlreiche Kur- und Wellnessanwendungen zur Verfügung. Ihr Kurarzt stellt Ihnen ein individuelles und maßgeschneidertes Programm zusammen. Sowohl Kur-Liebhaber, als auch Erholungssuchende werden von den vielseitigen Möglichkeiten begeistert sein. Bei unseren 4-Sterne-Hotels zählen hierzu u.a.:
Kuranwendungen:
Klassische Teilmassage
Perlbad
– Moorpackung
– Trockenes Gasbad
– Inhalation

Wellnessanwendungen:
– Thai Massage
– Hot Stone Massage
– Schokoladenmassage
– Luxuriöse Kaschmir-Seide Körperbehandlung


Unsere ausgewählten 3-Sterne-Komforthotels werden Sie begeistern !


Ihre exklusiven 4-Sterne-Hotels CRISTAL PALACE & SAN REMO

Ihre Inklusivleistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer im ausgewählten 3-Sterne-Komforthotel (Landeskategorie) mit Restaurant und eigenem Kur- und Wellnessbereich
  • 7x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Ärztliche Eingangskonsultation
  • Fachausgebildete, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 5 erholsame Kur- & Wellnessanwendungen
  • 24 Stunden ärztliche Rufbereitschaft

Wunschleistungen zu Vorzugskonditionen:

Kur-Paket „Premium“:

Für zusätzlich nur 249 ,– € pro Person erhalten Sie:
• Upgrade: Unterbringung im 4-Sterne-Hotel CRISTAL PALACE oder im 4-Sterne-Hotel SAN REMO
• 7x Abendessen (Halbpension)
• 5 zusätzliche Kur- bzw. Wellnessanwendungen

„Rundum Sorglos“ Paket:

Für zusätzlich nur 299,– € pro Person erhalten Sie:
• An- und Abreise im modernen Reisebus inklusive Abholung
an der Wohnungstür & Gepäckservice
• Verpflegung während der An- und Abreise
(1 Tellergericht inkl. Getränk am Umstiegspunkt)
• Upgrade: Unterbringung im 4-Sterne-Hotel CRISTAL PALACE oder im 4-Sterne-Hotel SAN REMO
• 7x Abendessen (Halbpension)
• 5 zusätzliche Kur- bzw. Wellnessanwendungen
• Linienbusticket in Marienbad für den gesamten Aufenthalt

Einzelzimmerzuschlag:

349,– € pro Person

Länderinformationen Tschechische Republik

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Marienbad1271420212423201564
Berlin12713
18212423191474

Staatsform:

Parlamentarische Demokratie mit Zweikammerparlament. EU-Mitglied seit 2004.

Hauptstadt:

Prag mit 1,3 Mio Einwohnern

Sprache:

Landessprache ist Tschechisch. Deutsch und Englisch werden meist in den Städten verstanden und gesprochen.

Klima:

Übergang vom ozeanisch beeinflussten zum kontinentalen Klima

Elektrizität:

220 V, 50 Hz. Adapter nicht erforderlich

Ortszeit:

MEZ. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ +1 (Sommerzeit). Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter wie im Sommer jeweils 0 Std.

Telefonieren:

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland in die Tschechische Republik ist 00420. Die erste Ziffer bei der regionalen Vorwahl innerhalb der Tschechischen Republik ist dabei auszulassen. Aus der Tschechischen Republik nach Deutschland wählen Sie bitte die 0049. Vor der Ortsvorwahl entfällt die Null.

Währung/Banken/Kreditkarten:

Die Währung in der Tschechischen Republik ist die tschechische Krone. 1 tschechische Krone (CZK) = 100 Heller. Kurs (31.08.2016): 1 CZK = 0,04 EUR; 1 EUR = 27,01 CZK. Geldautomaten sind landesweit verfügbar. Bargeld abheben ist sowohl mit Kreditkarte als auch mit Maestro-Karte möglich, beachten Sie jedoch die Gebühren der Banken. Aus touristischen Gebieten ist beim Umtausch von Euro in Tschechische Kronen (CZK) an Wechselstuben die Praxis bekannt, weithin sichtbar mit einem Umtauschkurs zu werben, der sich im Nachhinein als Kurs für den Ankauf von CZK herausstellt, während der Verkaufskurs deutlich schlechter ist. Wird der Irrtum nach Auszahlung des getauschten Betrages entdeckt, weigern sich die Wechselstuben, das Geschäft rückgängig zu machen und den getauschten Betrag wieder herauszugeben. Es wird daher dringend geraten, sich vor Abwicklung des Geschäfts genau über den geltenden Kurs und eventuelle Gebühren zu informieren.

Einreise mit Kfz:

Automobile müssen ganzjährig mit eingeschalteten Scheinwerfern fahren. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von bis zu 2000 CZK sowie 1 Punkt. Benutzer von Autobahnen und vierspurigen Schnellstraßen müssen eine gültige Autobahn-Mautvignette an der Frontscheibe führen. Die Vignetten sind unter anderem an Grenzübergängen und zahlreichen Tankstellen erhältlich.
Darüber hinaus können die Vignetten über den ADAC erworben werden. Das Ordnungsgeld für Nichtbeachtung beträgt bis zu 5.000 CZK, im Wiederholungsfalle weit höher. Die Promillegrenze liegt bei 0,0 Promille. Es finden regelmäßig umfassende Verkehrskontrollen statt. Die Verkehrspolizei ist bei Verdacht auf den Konsum von Alkohol oder anderer Suchtstoffe außer zur Durchführung eines Alkoholtests auch zur Entnahme einer Speichelprobe berechtigt.

Zollvorschriften:

Mit dem EU-Beitritt der Tschechischen Republik am 01.05.2004 gibt es außerhalb der internationalen Flughäfen keine Warenkontrollen im Sinne einer Zollkontrolle mehr. Dies schließt nach geltender EU-Regelung Stichprobenkontrollen im Rahmen der polizeilichen Überwachung der Grenzen und der polizeilichen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs nicht aus.
In einigen Bereichen sind Übergangsfristen vorgesehen. Dazu zählen bestimmte Vorschriften des Zoll- und Verbrauchssteuerrechts. Nähere Informationen zu den geltenden EU-Richtlinien sowie zur Einfuhr nach Deutschland finden Sie unter www.zoll.de.

Einreisebestimmungen deutsche Staatsangehörige:

Reisedokumente ErwachseneEinreise möglich / Bedingungen
ReisepassJa, muss gültig sein
Vorläufiger ReisepassJa, muss gültig sein
PersonalausweisJa, muss gültig sein
Vorläufiger PersonalausweisJa, muss gültig sein

Das Reisedokument muss mindestens bis zum Reiseende gültig sein.
Die Personenkontrollen an der deutsch-tschechischen Grenze sind mit dem Beitritt der Tschechischen Republik zum Schengen-Raum inzwischen entfallen.

Kriminalität:

Die Tschechische Republik ist ein sicheres Reiseland. Angesichts vorgekommener Autodiebstähle und -aufbrüche empfiehlt es sich, Fahrzeuge bei längerem Aufenthalt in verschlossenen Garagen oder auf (bewachten) Hotelparkplätzen abzustellen. Taschendiebstähle sind in den Urlaubsgebieten, besonders in Prag, vermehrt aufgetreten. Zu besonderer Aufmerksamkeit wird an Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln geraten.
Bei Taxifahrten ist Vorsicht geboten; insbesondere gilt dies für an touristischen Brennpunkten wartende, oft nicht offiziell lizensierte Taxis. Telefonisch bestellte Funktaxis sind zuverlässiger. An den bedeutenderen Sehenswürdigkeiten gibt es Hinweisschilder mit Preisinformationen.

Besondere strafrechtliche Vorschriften:

Der Besitz von Drogen auch in kleineren Mengen ist in Tschechien strafbar. In einigen (militärischen) Sperrzonen sowie in der Regel in Museen und bestimmten Sehenswürdigkeiten besteht Fotografierverbot bzw. ist das Fotografieren nur mit besonderer Erlaubnis gestattet.

Medizinische Hinweise:

Das Auswärtige Amt empfiehlt, den „normalen“ Impfschutz – wie auch in Deutschland empfohlen – zu überprüfen. Dies sind Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (=Keuchhusten) – Auffrischungsimpfungen sind alle 10 Jahre empfohlen. Aufgrund von vermehrten Hepatits-A-Erkrankungen im letzten Jahr ist ein Impfschutz auch gegen diese Virusinfektion empfohlen. In Teilen des Landes (besonders in Mittel- und Südböhmen, aber auch im Prager Stadtgebiet) kommt es zu bestimmten Jahreszeiten zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Rechtzeitig vor Einreise sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.

Medizinische Versorgung:

Das Niveau der medizinischen Einrichtungen ist in der Regel befriedigend. Das zwischen Deutschland und Tschechien bestehende Sozialversicherungsabkommen bezieht Leistungen der Krankenversicherung bei vorübergehendem Aufenthalt und damit auch für Touristen ein. Dies heißt: Touristen können im Falle einer Erkrankung in Tschechien grundsätzlich medizinische Leistungen wie ärztliche Behandlung oder Krankenhausbehandlung nach tschechischem Versicherungsrecht in Anspruch nehmen. Die Kosten hierfür werden von der deutschen Krankenversicherung erstattet. Es wird empfohlen, sich vor Reiseantritt über Regelungen und Verfahren im Zusammenhang mit dem Sozialversicherungsabkommen und zur Ausstellung einer entsprechenden Anspruchsbescheinigung bei den jeweiligen Krankenkassen zu informieren. Mit dem Beitritt der Tschechischen Republik zur EU sollen die gesetzlichen Krankenkassen die „Europäische Krankenversicherungskarte“ ausstellen, die in allen EU-Mitgliedsstaaten obligatorisch wird. Diese Rahmenbedingungen gelten nur für gesetzlich Krankenversicherte und schließen keine Rückholversicherung ein. Für Privatversicherte hat sich das Verfahren nicht geändert: Sie bezahlen weiterhin ihre medizinische Leistung in Tschechien selbständig und rechnen dies hinterher mit ihrer Versicherung ab. Dabei empfiehlt es sich jedoch, wo immer möglich, vorher den Kostenrahmen in etwa abzuklären. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung, in der auch ein notwendiger Krankenrücktransport abgesichert ist.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: August 2016

kappadokien-kundenstimmen

„Es hat uns sehr gut gefallen. Werde wahrscheinlich wieder dahin fahren.“

Katharina F. aus R., Reisende, 23.08.2015


„Eine sehr erholsame und angenehme sowie stressfreie Reise.“

Thomas A. aus L., Reisender, 05.04.2015


„Es war eine schöne, erholsame Woche.“

Jürgen C. aus P., Reisender, 08.03.2015

Vergrößerung: