Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,8 Millionen zufriedenen Kunden!

Flug-Reisen Fern-Reisen Luxus-Reisen Bus-Reisen Alle Reisen

21.12.2013

Unterstützt durch RSD: Patara – eine geschichtliche Fotoausstellung am Flughafen Antalya.

Am Flughafen von Antalya dokumentiert eine Foto-Ausstellung, wie die antike Metropole Patara Stück für Stück wieder freigelegt wird.

Dort, wo sich heute ein kilometerlanger Sandstrand an Lykiens Küste entlangstreckt, lag einst Patara: eine prächtige antike Metropole, ein überaus wichtiger Hafen und eine römische Provinzhauptstadt. Hier machte Apostel Paulus Station, hier wurde der Heilige Nikolaus geboren. Und in einer sehenswerten Bilder-Ausstellung am Flughafen von Antalya können ankommende Gäste bestaunen, was das Archäologen-Ehepaar Havva und Fahri Isik in den vergangenen 25 Jahren in Patara dem angewehten Sand wieder entrissen hat.

Gleich nach der Passkontrolle sind die etwa 40 Fotografien noch bis Ende 2013 aufgereiht. Sie zeigen zum Beispiel den Sockel des antiken Leuchtturms, Überreste des Triumphbogens mit seinen drei Durchgängen, ein Theater, eine Säulenstraße oder Grabkammern. Zu sehen ist auch das Bouleuterion mit seinen berühmten Inschriften – einst das zentrale Versammlungsgebäude des Lykischen Bundes. Dem Engagement der beiden Professoren von der Universität Antalya ist es zu verdanken, dass Patara Stück für Stück wieder das Licht der Welt erblickt. Tausende von Lkw-Ladungen mit Sand mussten dafür weggeschafft werden, und noch immer ist viel zu tun.

Die sehenswerte Flughafen-Ausstellung wurde durch die finanzielle Unterstützung von NBK-Touristik ermöglicht, unserem bewährten türkischen Partner und Reiseleiter-Koordinator vor Ort. NBK-Chef Recep Yavuz hat dafür viel Lob aus der RSD-Zentrale bekommen. Denn diese Aktion macht klar, dass RSD das historische Erbe der Türkei nicht nur auf seinen Rundreisen präsentiert.

RSD engagiert sich auch aktiv für Erhalt und Pflege der reichen türkischen Geschichte. Die Unterstützung der Ausgrabungsarbeiten im antiken Myra ist dafür ein anderes gutes Beispiel. Mehr darüber finden Sie in unserem Artikel „RSD Reise Service Deutschland GmbH in Myra“ vom Juni 2012.


zurück zur Übersicht

Vergrößerung: