Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,8 Millionen zufriedenen Kunden!

Flug-Reisen Fern-Reisen Luxus-Reisen Bus-Reisen Alle Reisen

24.01.2018

„Herrliche Erlebnisse und bleibende Erinnerungen“

Was ein RSD-Stammkunde über unsere Reisen erzählt

Schon fünf Mal waren Günther Butter und seine Frau Anita mit RSD unterwegs. Und jedes Mal hat es ihnen richtig gut gefallen. Der unternehmungslustige Rentner aus dem niederbayerischen Freyung hat seit 2016 alle RSD-Urlaube mit einem ausführlichen Reisebericht dokumentiert – sehr beeindruckend in Worten und Bildern. Und eigentlich nur für Familie, Freunde und Bekannte. Doch auch wir bei RSD haben sehr gerne darin geschmökert und sind neugierig geworden auf unseren geschätzten Gast. Deshalb haben wir mit ihm ein Gespräch über seine Reise-Erfahrungen geführt.

RSD: Wo waren Sie mit uns bisher auf Reisen?

Günther Butter: Wir erlebten die Türkei-Rhodos-Kombi, besuchten dann Zypern, Malta, die Britischen Inseln und zuletzt, im Dezember 2017, Kreta.

Wo hat’s Ihnen am besten gefallen?

Am meisten beeindruckt hat uns Türkei/Rhodos mit den antiken Ausgrabungen, das war hervorstechend. Einfach, weil dort noch so viel und so gut erhalten ist und restauriert wird. Gerade Rhodos war für mich eine echte Perle. Ich interessiere mich vor allem für Geschichte und das Mittelalter. Auch auf Zypern war ich deshalb sehr gerne auf den Spuren der Kreuzritter unterwegs und habe über die Burgruinen und Festung gestaunt! Weniger wichtig sind mir hingegen Luxus oder Kreuzfahrten.

Was schätzen Sie besonders an den RSD-Reisen?

Für uns ist jede RSD-Reise eine Bereicherung, wir lernen immer viel dazu. Die Programme und Besichtigungen sind stets toll geplant, bieten viel Abwechslung, werden zuverlässig organisiert und durchgeführt. Was im Katalog beschrieben ist, das bekommen wir auch alles zu sehen. Das sind dann einfach herrliche Erlebnisse und bleibende Erinnerungen. Wir schätzen es auch sehr, dass RSD gerade in den Wintermonaten viele Angebote hat – eine prima Gelegenheit, bei einer Rundreise in südlicheren Regionen extra Sonne zu tanken. Für uns eine ganz besondere Erfahrung.

Eine Reiseleitung mit Niveau ist unseren Gästen wichtig. Waren Sie zufrieden?

Absolut. Die Reiseleiter informieren immer prima, verfügen über jede Menge Hintergrundwissen. Fakten werden auf gehobenem Standard und trotzdem spannend präsentiert. Oft auch mit viel Witz und Humor erzählt, etwa von der netten Reiseleiterin auf der Türkei-Rhodos-Reise. Vor allem fühlen wir uns gut betreut: von der Abholung am Flughafen bis zur Verabschiedung beim Rückflug – die RSD-Reiseleiter sind immer bei uns und unterstützen bei Bedarf.

Gefallen Ihnen auch die angebotenen RSD-Hotels?

Bis jetzt: alles toll, keinerlei Probleme! Ausstattung und Komfort sorgen für wirklich angenehme, entspannende Tage. Etwa unser Strandhotel am fünften Tag auf Kreta: Eine super Anlage mit Top-Essen. Ideal für jeden Urlaub! Wir lassen uns auch mal gerne kulinarisch verwöhnen. Die abwechslungsreichen Gerichte der Hotel-Buffets sind für uns ein echter Genuss!

Wie empfinden Sie das gemeinsame Reisen im RSD-Bus?

Sehr angenehm! Wer mag, kann schnell nette Kontakte mit anderen Gästen knüpfen. Für uns ist der gegenseitige Austausch nicht so wichtig. Die Fahrten im Bus empfinden wir auch als sehr praktisch. Die RSD-Fahrer setzen uns genau dort ab, wo wir hinwollen, sind immer zur Stelle, wenn es weiter geht. Die RSD-Busse können fast immer sehr nahe bei den Sehenswürdigkeiten parken. Mit dem privaten Auto wäre das alles viel umständlicher und in vernünftiger Zeit oft gar nicht möglich.

Meinen Sie, dass die RSD-Reisen unterm Strich also Ihr Geld wert sind?

Unbedingt! Das Preis-Leistungsverhältnis finden wir unschlagbar! Nirgendwo sonst, bekommen wir so viel gute Leistung zu wirklich günstigen Preisen. Deshalb überlegen meine Frau und ich sogar, einige der Reisen ein zweites Mal bei RSD zu buchen!

Wohin soll’s mit RSD als nächstes gehen?

Wir freuen uns schon sehr auf die RSD-Italien-Rundreise mit Rom, Neapel, Amalfiküste und vor allem Pompeji! Und aus dem neuen Katalog haben wir anschließend gleich Ihre Frankreich-Studienreise gebucht Hier bin ich besonders auf die vielen Stätten des UNESCO-Welterbes gespannt.

Welche Reiseziele würden Sie gerne noch im RSD-Angebot sehen?

Wie wär’s mal mit einer Sardinien-Korsika-Kombi? Die beiden Inseln liegen ja nahe zusammen, das bietet sich an. Und lohnende Geschichte gibt’s dort sicher auch zu entdecken. Oder mal nach Kroatien, Bosnien und Montenegro mit ihren Naturparks. Das würde mich schon interessieren.

Ihre großen Reise-Dokumentationen sind für Sie mehr als nur schöne Erinnerungen?

Diese Reiseberichte kosten mich zwar jedes Mal einige Tage Zeit. Doch bei dieser Nachbereitung durchlebe ich die Reisen im Geist noch einmal, manchmal sogar noch intensiver. Denn jetzt weiß ich ja viel mehr, ergänze das Erlebte meist noch mit zusätzlichen Informationen, die ich zusammensuche. Das macht mir viel Freude

Und Ihre RSD-Reisen sind für Sie auch noch eine zusätzliche Motivation!

Ja, richtig. Ich fotografiere gerne. Und ich bastle gerne. Wenn mir während einer Reise zum Beispiel eine Burg, ein Kloster oder eine Stadtmauer besonders gefallen, dann inspiriert mich das für meine Modellbauten im Maßstab 1:72. Also keine exakten Nachbauten, aber ich orientiere mich ein wenig an dem, was ich erleben durfte. Wie etwa die imposante, gut befestigte und erhaltene Altstadt von Rhodos oder die beeindruckende Festung von Kyrenia auf Zypern

Lieber Herr Butter, haben Sie besten Dank für dieses Gespräch. Ihnen und Ihrer Frau wünschen wir noch viele wunderbare Urlaubstage auf unseren RSD-Reisen!


zurück zur Übersicht

Vergrößerung: