Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,8 Millionen zufriedenen Kunden!

Alle Reisen Europa Asien Amerika Afrika

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise – Einschiffung in Bergen

Willkommen im herrlichen Städtchen Bergen an der Westküste Norwegens! Nach unserem Hinflug haben wir je nach Ankunftszeit Gelegenheit, dieses berühmte „Tor zu den Fjorden“ zu bestaunen. 7 Berge erheben sich rund um das malerische Zentrum der ehrwürdigen, ehemaligen Hauptstadt. Die alte Hafenfront Bryggen mit ihren bunten Lagerhäusern aus dem 14. Jhd. wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Am Abend gehen wir an Bord unseres legendären Hurtigruten-Schiffes, die Anker werden gelichtet – und unser Abenteuer beginnt!

2. Tag: Ålesund – Geirangerfjord – Hjørundfjord

Vorbei am Westkap, dem westlichsten Punkt Norwegens, erreichen wir die bezaubernde Jugendstilstadt Ålesund – mit ihren Türmen, Spitzen, Giebeln und Ornamenten ein Spektakel für die Augen! In der Zeit vom 01. Juli bis 31. August nehmen wir dann Kurs auf den atemberaubenden Geirangerfjord (UNESCO-Weltnaturerbe). In den Herbstmonaten fährt Ihr Schiff in den 35 km langen, faszinierenden Hjørundfjord. Entlang der Ufer ragen die alpinen Gipfel der Sunnmøre-Alpen in den Himmel – eine großartige Natur-Kulisse!

3. Tag: Trondheim – die Königsstadt

Unser Tag beginnt im wunderschönen Trondheim. Während einer fakultativen Stadtrundfahrt erleben wir die alte Königsstadt mit ihren farbenfrohen Holzbauten, dem Herrenhaus Ringve und dem Nidaros Dom. Dieser wurde zwischen 1017 und 1300 erbaut und ist das größte gotische Bauwerk Norwegens. Dann geht’s durch den Stoksund, eine schmale Meerenge, und wir erreichen den beschaulichen Küstenort Rørvik.

4. Tag: Polarkreis – Lofoten

Wir überqueren den nördlichen Polarkreis. Im Sommer geht hier die Sonne nicht mehr unter, im Herbst erstrahlen hier die Nordlichter. Falls Sie das erste Mal durch arktisches Gewässer fahren, erwartet Sie heute die Polarkreistaufe – eine feuchtfröhliche Angelegenheit! Auf der Fahrt nach Bodø durchqueren wir ein bildschönes Labyrinth aus Schären, diesen kleinen eiszeitlichen Felsinseln. Dann erhebt sich aus dem Vestfjord steil die massive Lofotenwand – eine 110 km lange Gebirgskette. Flanieren Sie in Bodø zwischen Stockfischgestellen und den traditionellen Fischerhütten.

5. Tag: Tromsø – das Tor zur Arktis

Durch die Risøyrenna, eine schmale Passage zwischen großen Sandbänken, fahren wir bis Tromsø, die Hauptstadt der Arktis. Als ehemaliger Ausgangspunkt für große Polarexpeditionen gilt sie auch als „Tor zum Eismeer“. Berühmtestes Wahrzeichen ist die Eismeer Kathedrale mit ihrer eigenwilligen Architektur und den Glasmosaiken – eine der nördlichsten Kathedralen der Welt! Wer sich für eine Wanderung auf einen der nahen Berge entscheidet, erlebt ein wunderbares Panorama.

6. Tag: Honningsvåg – Nordkap

Heute erreichen wir Honningsvåg, das Tor zum wundervollen Nordkap- Plateau. Auf einem fakultativen Ausflug können Sie diesen 307 m hoch aus dem Eismeer ragenden Schieferfelsen erkunden. Hier, am Nordzipfel Europas, genießen Sie einen unglaublichen Ausblick, spüren das unbeschreibliche Gefühl, am Ende der Welt zu stehen, nur noch 2.000 km vom Nordpol entfernt. Danach geht‘s weiter ins charmante Fischerdorf Kjøllefjord an der Westküste der Halbinsel Nordkinn.

7. Tag: Kirkenes – der Wendepunkt

Die Stadt Kirkenes wird das „Tor nach Osten“ genannt. Es ist der Wendepunkt unserer Reise nahe der russischen Grenze. Hier befinden Sie sich weiter östlich als Istanbul und St. Petersburg. Als Ausflüge empfehlen wir z. B. „Die russische Grenze“. Am Abend erreichen wir das entlegene Dörfchen Berlevåg. Von hier erstreckt sich nach Norden der gewaltige Arktische Ozean.

8. Tag: Hammerfest – Tromsø

Entdecken Sie heute Hammerfest, die nördlichste Stadt der Welt. Gegründet wurde sie 1789 für den Handel mit Russland. Noch immer ist sie ein wichtiger Fischerort. Richtung Süden geht‘s weiter, bis wir erneut im schönen Tromsø anlegen. Dort können Sie ein Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale besuchen oder in einem der urigen Pubs ein einheimisches Bier genießen.

9. Tag: Vesterålen – Lofoten

Heute nimmt unser Schiff Kurs auf die fantastische Inselwelt der Vesterålen und Lofoten. Die Fahrt führt abermals durch den 5 km langen Risøy-Kanal (Risøyrenna). Er wurde eigens für die Hurtigruten-Postschiffe angelegt, um die „Binnenfahrt“ durch die Inselgruppen zu ermöglichen. Durch den 30 km langen Raftsund – und je nach Wetter und Fahrplan auch durch den extrem engen Trollfjord – erreichen wir Svolvær. Von hier aus geht es weiter nach Stamsund, wo wir noch einmal die Gipfel der Lofotenwand bewundern können.

10. Tag: Polarkreis – Sieben Schwestern

Wir überqueren nochmals den nördlichen Polarkreis. Den Abschied von der Arktis feiern wir zusammen an Bord ganz im Stil der arktischen Traditionen. Und erleben dann noch einen spektakulären Höhepunkt: Am Ufer der Insel Alsten passieren wir die „Sieben Schwestern“ – eine Kette von 7 imposanten Berggestalten. Der berühmten Sage nach, sind es zu Stein erstarrte Jungfrauen.

11. Tag: Heimreise

Es heißt Abschied nehmen, denn die schönste Seereise der Welt geht heute zu Ende. Am Morgen bringt uns der Transferbus zum Flughafen in Trondheim, von wo aus unser Rückflug nach Deutschland startet. Gemeinsam haben wir unvergessliche Tage verbracht und natürlich fleißig Adressen ausgetauscht. Denn viele sind sich einig: Bald wollen wir wieder zusammen auf Tour.

Ihre Inklusivleistungen

  • Hin- und Rückflug mit renommierter Fluggesellschaft1:
    • Deutschland – Bergen
    • Trondheim – Deutschland
    inkl. Flughafen- und Sicherheitsgebühren
    inkl. Transfer zum Schiffsanleger und zurück
  • 10 Übernachtungen an Bord der MS RICHARD WITH oder der MS KONG HARALD in einer Doppel-Innenkabine
    inkl. Gepäcktransport bei Einschiffung
  • Köstliche Vollpension an Bord bestehend aus:
    – 10x reichhaltiges Frühstücksbuffet
    – 9x reichhaltiges Mittagsbuffet
    – 10x dreigängiges Spezialitäten-Menü am Abend oder reichhaltiges Abendbuffet
  • Atemberaubende Hurtigruten Schiffsreise mit einem der bekanntesten Postschiffe MS RICHARD WITH oder MS KONG HARALD
    Freuen Sie sich auf die schönste Seereise der Welt u.a. mit:
    • Bergen
    • Polarkreis
    • Kirkenes
    • Ålesund
    • Lofoten
    • Hammerfest
    • Trondheim
    • Tromsø
    • Vesterålen
  • Gästebetreuung durch eine Deutsch sprechende Reiseleitung an Bord
  • 24 Stunden ärztliche Rufbereitschaft


1 z.B. mit KLM Royal Dutch Airlines, SAS Scandinavian Airlines mit Umstieg


Landausflüge:

Die Hurtigruten bieten Ihnen an Bord eine Fülle herrlicher Landausflüge zu günstigen Konditionen.

Einzelkabinen-Zuschlag:

ab 1.000,- € p.P.

Freuen Sie sich auf Ihr legendäres Hurtigruten Postschiff: MS RICHARD WITH / MS KONG HARALD

Schiffsbeschreibung:

Beide Schiffe wurden 2016 renoviert und bieten Rezeption, Lift, 3 Restaurants, die Bäckerei und Eisbar „Multe“, Fitnessraum, Sauna, Jacuzzi und ein eigenes Expeditionsteam, welches für alle Fragen zur Verfügung steht.

Kabinenbeschreibung:

Die Kabinen sind modern und komfortabel ausgestattet mit 2 getrennten Betten (einige mit Ober- und Unterbetten), Dusche/WC und Föhn. Die Außenkabinen bieten zusätzlich Bullauge oder Fenster. Die Standardkabinenkategorien unterscheiden sich im Wesentlichen durch Größe, Ausblick und Decklage.

Bordinformationen:

Warme, legere, wind- und regenundurchlässige Kleidung wird empfohlen. Bordwährung: Norwegische Kronen, Kreditkarten: MasterCard und VISA.

Länderinformationen Norwegen

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Nordkap-3-2-12571010841-3
Berlin2471218222423191474
 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Oslo-3-216121620181582-2
Berlin2471218222423191474

Lage und Geographie:

Die norwegische Westküste liegt am Europäischen Nordmeer, die Nordküste am Eismeer und die Südküste am Skagerrak, der Norwegen von Dänemark trennt. Im Osten grenzt das Land an Schweden, im Norden an Finnland und im äußersten Nordosten an die Russische Föderation. Die 2.700 Kilometer lange Fjordküste ist Norwegens »Markenzeichen«. Die Fjorde sind oft sehr tief, im Durchschnitt zwischen 80 und 100 Kilometer lang und von hohen Bergen umgeben. Im Landesinneren beherrschen im Süden weitläufige Waldgebiete mit zahlreichen Flüssen und Seen das Landschaftsbild; der Norden, am Polarkreis, ist eine schroffe Hochgebirgswelt.

Hauptstadt

Oslo

Staatsform

Konstitutionelle Monarchie

Religion/Kirchen

Norwegische Kirche (evangelisch-lutherisch): 73%; römischkatholische Kirche: 2%; Islam: 2,6%; Buddhismus: 0,3%; Hinduismus: 0,1%; Sonstige / ohne Religion: 17,7%

Sprache

Amtssprache ist Norwegisch. Im Norden Norwegens wird auch Samisch (ebenfalls offizielle Landessprache) gesprochen. Viele Norweger sprechen Englisch, manche auch Deutsch und Französisch.
Hinweis: Die Bordsprachen sind Norwegisch und Englisch, wobei ein Teil des Bordpersonals auch Deutsch spricht.

Klima

Der Golfstrom und Luftströmungen des Nordatlantik sorgen für ein gemäßigtes Klima an den Küsten. Im Allgemeinen haben die südlichen Flachländer wärmere Sommer und kältere Winter als die Küstengegenden. Regen fällt während des ganzen Jahres, im Winter gibt es heftige Schneefälle. In der Nähe des Polarkreises herrscht ständiges Tageslicht zur Mittsommerzeit und ständiges Zwielicht während der Wintermonate.

Elektrizität:

Die Netzspannung beträgt 220 V, 50 Hz. Es ist kein Adapter erforderlich, da in Norwegen und an Bord, die in Deutschland gängigen runden Zweipol-Stecker verwendet werden.

Ortszeit:

Zwischen Deutschland und Norwegen gibt es das ganze Jahr keinen Zeitunterschied.

Telefonieren

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland nach Norwegen ist 0047. Aus Norwegen nach Deutschland wählen Sie bitte die 0049, vor der Ortsvorwahl entfällt jeweils die Null.

Währung/Banken/Kreditkarten:

Die Währung heißt Norwegische Krone (NOK). 1 Krone = 100 Øre. Kurs (Stand 19.11.2018): 1 EUR = 9,62 NOK, 1 NOK = 0,10 EUR. Banknoten gibt es in den Werten von 1.000, 500, 200, 100 und 50 NOK, Münzen in den Nennbeträgen 20, 10, 5 und 1 NOK sowie 50 Øre.
Geld kann bei den Banken, Wechselstuben, und Hauptpostämtern zu den Öffnungszeiten getauscht werden.
Öffnungszeiten der Banken: Mo – Mi und Fr 08.15/09.00 – 15.30 Uhr (im Sommer bis 15.00 Uhr), Do 08.15/09.00 – 17.00 Uhr.
Geldabhebungen: Mit EC/Maestro Card und PIN – Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung abgehoben werden.
Hinweis: An Bord des Schiffes kann kein Geld abgehoben werden. Man kann problemlos in bar zahlen (Bordwährung sind Norwegische Kronen). Die bargeldlose Zahlung per CruiseCard ist hingegen die bessere Möglichkeit. Hierzu legt man entweder die Kreditkarte (muss mindestens noch 3 Monate gültig sein) an der Rezeption vor und die CruiseCard wird dann automatisch über die Kreditkarte abgerechnet, oder man hinterlegt einen Barbetrag an der Rezeption und die CruiseCard wird bis zu diesem Betrag aufgeladen. Am letzten Abend der Reise wird die CruiseCard abgerechnet, man bekommt die Endrechnung in die Kabine, die CruiseCard ist dann am letzten Tag nicht mehr nutzbar.

Einreisebestimmungen für Deutsche Staatsangehörige:

Mit folgenden Dokumenten ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige möglich:

Reisedokumente ErwachseneEinreise möglich / Bedingungen
ReisepassJa
Vorläufiger ReisepassJa
PersonalausweisJa
Vorläufiger PersonalausweisJa

Anmerkungen:
Viele norwegische Behörden und z.B. Banken erkennen den Personalausweis nicht an. Es empfiehlt sich daher für einen längeren Aufenthalt mit dem Reisepass einzureisen.
Hinweis: Der Reisepass oder Personalausweis muss auch beim Einchecken am Hurtigruten Terminal oder an Bord der Schiffe vorgelegt werden. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Besondere Zollvorschriften:

Die norwegischen Zollbestimmungen sind sehr streng. Insbesondere der Import von Alkoholika, aber auch Tabakwaren unterliegt strikten Begrenzungen. Kleine Überschreitungen werden streng geahndet. Beim Import von PKWs sind hohe Eingangsabgaben zu entrichten. Bei der Ausreise ist insbesondere zu beachten, dass der norwegische Zoll Angeltouristen die Ausfuhr von maximal 15 kg Fisch pro Person gestattet. Über die genauen zollrechtlichen Vorschriften, die bei einer Einreise nach Norwegen zu beachten sind, informieren – auch auf deutscher Sprache – die Norwegische Königliche Botschaft in Berlin www.norwegen.no oder der norwegische Zoll
www.toll.no. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls einsehen www.zoll.de.

Verhalten an Bord:

Rauchen: Auf allen Hurtigruten Schiffen ist das Rauchen nur an ausgewiesenen Plätzen an Deck erlaubt. In den Kabinen herrscht striktes Rauchverbot. Zuwiderhandlungen führen zu einer Geldstrafe.
Alkohol: Pro Person dürfen max. zwei Flaschen Alkohol (max. 1,5l) mit an Bord gebracht werden. Alles darüber hinaus wird eingelagert und am letzten Tag wieder ausgehändigt. An Land gekaufter Alkohol muss vor Abfahrt an der Rezeption gemeldet werden. Der Konsum von selbst mitgebrachtem Alkohol ist an Bord generell nicht gestattet.
Kleidung: Formelle Kleidung oder Abendgarderobe ist nicht erforderlich, ein Jackett oder Blazer gehört dennoch ins Gepäck. Das Wetter schlägt in Norwegen schnell um, weshalb sich der „Zwiebel-Look“ empfiehlt. Außerdem sollte atmungsaktive sowie wind- und wasserdichte Kleidung, ebenso wie eine Mütze, Handschuhe, Schal und Funktionskleidung mitgebracht werden.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Rauschgiftdelikte und Verstöße gegen Zoll- und Angelvorschriften werden streng verfolgt. Das Mitführen auch geringster Mengen von Betäubungsmitteln führt in der Regel zur Festnahme bereits an der Grenze, Verhängung eines Einreiseverbots oder Haftstrafen. Angelfreunde sollten sich auf jeden Fall ausreichend über die örtlichen Bedingungen informieren. Missachtungen führen zu sehr hohen Geldstrafen, die direkt vor Ort beglichen werden müssen. Angeln in der Nähe von Zuchtanlagen ist strikt untersagt.

Medizinische Hinweise

Impfschutz: Für die Einreise nach Norwegen sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. In Teilen des Landes kommt es zu bestimmten Jahreszeiten (vorwiegend April – Oktober) zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Rechtzeitig vor Einreise in diese Gebiete sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.
Medizinische Versorgung: Wer auf regelmäßige medizinische Betreuung angewiesen ist, sollte sich vorher über die bestehenden Möglichkeiten im dünn besiedelten Norwegen informieren. Regional unterschiedlich kann es im Gesundheitswesen in einigen Bereichen Engpässe geben. Außerhalb der regelmäßigen Dienstzeiten von 8 bis 15/16 Uhr können die örtlichen Notfallzentralen (legevakt) kontaktiert werden. Die zentrale Notrufnummer in Norwegen lautet 112 (Polizei), bzw. 113 (Notarzt). Beim zahnärztlichen Notdienst (tannlegevakt) muss in der Regel vor Ort in bar gezahlt werden. Bei allen anderen Behandlungen ist zur Deckung evtl. anfallender Behandlungskosten seit dem 01.01.2005 die Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card) erforderlich, welche über die heimische Krankenkasse erhältlich ist. Weitere Informationen sind bei der Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung im Ausland unter www.dvka.de zu erfragen.
Hinweis: Auf Grund der kurzen Abstände zwischen den einzelnen Häfen gibt es weder einen Arzt noch eine Apotheke an Bord. Die medizinische Versorgung ist in den Häfen möglich und in Notfällen kann ein Helikopter gerufen werden. Alle Schiffe verfügen über eine Krankenkabine sowie über speziell in Erster Hilfe geschultes Personal.
Das Auswärtige Amt rät, einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden, wenn Sie keine zusätzliche Versicherung abschließen. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: November 2018

Vergrößerung: