Reise-Empfehlungen Europa Chinesische Mauer (Welterbe) Asien & Ozeanien Amerika Afrika

Ihr Reiseverlauf

Erleben Sie die atemberaubende Natur des hohen Nordens auf dieser traumhaften Reise entlang der norwegischen Küste bis nach Spitzbergen! Die abwechslungsreiche Natur Norwegens erwartet Sie mit von Bergen umgebenen Fjorden, malerischen Städten, einzigartiger Tierwelt und der eindrucksvollen Inselwelt Spitzbergens.

1. – 2. Tag: Anreise – Einschiffung in Bergen

MS TROLLFJORD

Flug nach Bergen und Transfer zum Hotel. Wir übernachten in Bergen, bevor es am Vormittag des zweiten Tages an Bord unseres modernen Hurtigruten-Schiffes MS TROLLFJORD geht.

3. Tag: Åndalsnes – ein Bergdorf am Fjord

Hjørundfjord & Åndalsnes

Der Küstenort Åndalsnes liegt im Isfjord und ist von imposanten Bergen umringt. Auf Grund der Lage gilt die Kleinstadt auch als die norwegische Hauptstadt des Bergsteigens. Lohnenswerte Ausflüge sind z.B. eine Fahrt mit der Romsdaler Gondel oder mit dem Bus über den kurvenreichen Trollstigen-Pass.

4. Tag: Træna – Norwegens älteste Fischergemeinde

Polarkreis & Træna

Die Inselgruppe Træna am nördlichen Polarkreis besteht aus rund 500 Inseln und Schären, von denen nur vier das ganze Jahr über bewohnt sind. Nehmen Sie an einer der zahlreichen Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren teil oder halten Sie Ausschau nach Seeadlern.

5. Tag: Reine – die Spitze der Lofoten

Lofoten

Heute bewundern wir die beeindruckenden, steilen Berge und die atemberaubende Landschaft der berühmten Lofoten. Unser Schiff legt im Fischerdorf Reine an. Zahlreiche rot gestrichene Fischerhütten reihen sich hier am Wasser entlang und bilden mit den scharfkantigen, sich im Wasser spiegelnden Bergketten eine einmalige Kulisse.

6. Tag: Tromsø – das Tor zur Arktis

Tromsø

Durch die Risøyrenna, eine schmale Passage zwischen großen Sandbänken, fahren wir bis zur arktischen Hauptstadt Tromsø. Die Stadt war früher Ausgangspunkt für Polarexpeditionen und wird auch „Tor zum Eismeer“ genannt. Berühmtestes Wahrzeichen ist die Eismeerkathedrale mit ihrer eigenwilligen Architektur und den Glasmosaiken. Von einem der nahegelegenen Berge lässt sich ein traumhafter Ausblick auf die Stadt und die umliegende Landschaft genießen.

7. – 8. Tag: Honningsvåg, Nordkap & Passage Bjørnøya

Bjørnøya

Vormittags erreichen wir Honningsvåg, das Tor zum legendären Nordkap. Der fakultative Ausflug dorthin ist sicher ein Höhepunkt der Reise. Auf dem 307 m hohen Schieferfelsen spüren Sie das unbeschreibliche Gefühl am Ende der Welt zu stehen. Von hier sind es nur ca. 2.000 km zum Nordpol. Am achten Tag entspannen wir an Bord unseres Schiffes und passieren die südlichste Insel des Spitzbergen-Archipels – Bjørnøya. Halten Sie Ausschau nach zahlreichen Seevögeln wie Papageitauchern und Eissturmvögeln.

9. Tag: Longyearbyen – am Ende der Welt

Longyearbyen und Ny Alesund

Genießen Sie heute die magische Natur des hohen Nordens. Wir legen auf der größten Insel des gleichnamigen, von Norwegen verwalteten Archipels an – Spitzbergen. Die ehemalige Kohlebergwerkskolonie Longyearbyen ist heute die größte Siedlung auf Spitzbergen und ein Anziehungspunkt für Abenteuerreisende sowie Wissenschaftler und Ingenieure. Wer es gemütlich mag, spaziert durch den Ort und entdeckt seine Museen, die Svalbard-Gallerie oder die Kirche. Alternativ wird eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten angeboten.

10. Tag: Ny-Ålesund – arktisches Wissenschaftszentrum

Spitzbergen

Auch Ny-Ålesund, die nördlichste Siedlung Spitzbergens, war einst eine Kohlebergwerkskolonie, beherbergt allerdings seit Mitte des 20. Jhds. mehrere wissenschaftliche Forschungsstationen. Im Sommer sind hier über hundert Gletscher- und Klimaforscher tätig. Der Ort liegt am Ufer des einmaligen Kongsfjords, einer der längsten der Region. Seine Einfahrt liegt zwischen zwei riesigen, laut knarrenden Gletschern, die regelmäßig Eis in den Fjord kalben.

11. – 12. Tag: Erholung auf See & Senja

Senja & Tromsø

Am elften Tag nehmen wir Abschied von Spitzbergen und fahren wieder südwärts Richtung Festland. Bei gutem Wetter entspannen Sie an Deck und halten Ausschau nach Walen und Delfinen; alternativ lauschen Sie einem der Vorträge des Expertenteams. An Tag zwölf erreichen wir, nach einem Zwischen-stopp in Tromsø, die Insel Senja. Von den Einheimischen wird die Insel auch wegen seiner vielfältigen Landschaften als „Norwegen im Miniaturformat“ bezeichnet.

13. Tag: Stokmarknes und Svolvær

Stokmarknes

Den Vormittag verbringen wir in Stokmarknes, dem beschaulichen Geburtsort der Hurtigruten-Postschiffroute. Danach fahren wir über den Raftsund und den Trollfjord wieder auf die Lofoten. Zu Recht gilt die Gegend als eine der spektakulärsten Norwegens. Wir gehen in Svolvær vor Anker. Erkunden Sie den kleinen Ort mit schönen Geschäften und Restaurants.

14. Tag: Brønnøysund – Höhepunkte der Helgelandküste

Brønnøysund

An der Helgelandküste mit ihren markanten Bergen liegt Brønnøysund. Zahlreiche Mythen und Legenden sind in dieser Region entstanden. Erkunden Sie den kleinen Yachthafen und die neogotische Steinkirche von 1870 oder machen Sie eine Wanderung durch die Umgebung.

15. – 16. Tag: Ålesund, Hjørundfjord und Sæbo & Heimreise

Ny-Ålesund

Nach einem kurzen Stopp in der Jugendstilstadt Ålesund fahren wir in den Hjørundfjord. Etwa 1.700 m ragen hier die Berge der Sunnmøre-Alpen in die Höhe. Der Fjord gilt als verborgenes Juwel in dieser Gegend und wird nur von wenigen Schiffen besucht. Gehen Sie im idyllischen Dorf Sæbø an Land und erkunden Sie das malerische Örtchen. Am 16. Tag erreichen wir Bergen und treten die Heimreise an.

Hjørundfjord & ÅndalsnesPolarkreis & Træna

Ihre Inklusivleistungen

  • Linienflüge mit renommierter Fluggesellschaft¹ nach Bergen und zurück
    inkl. Flughafen-, Hotel- und Schifftransfers
  • 1 Übernachtung im Komforthotel in Bergen
    inkl. Frühstück
  • Atemberaubende Hurtigruten-Arktis-Kreuzfahrt entlang der norwegischen Küste und dem Nordkap nach Spitzbergen, u.a. mit:
    • Bergen
    • Åndalsnes
    • Isfjord
    • Træna
    • Polarkreis
    • Reine
    • Lofoten
    • Svolvær
    • Tromsø
    • Honningsvåg
    • Bjørnøya
    • Longyearbyen
    • Spitzbergen
    • Ny-Ålesund
    • Senja
    • Brønnøysund
    • Ålesund
    • Hjørundfjord
  • 14 Übernachtungen in einer Doppel-Innenkabine an Bord des Hurtigruten-Schiffes MS TROLLFJORD
    inkl. Gepäcktransport bei Einschiffung
  • Vollpension mit köstlicher, original norwegischer Küsten-Küche an Bord, bestehend aus:
    – 14× reichhaltiges Frühstücksbuffet
    – 14× dreigängiges Spezialitäten-Menü oder reichhaltiges Buffet mittags und abends
    – Unbegrenzter Genuss von ausgewählten Bieren, Weinen und Spirituosen in den Restaurants Flora, Árran sowie in der 1893 Bar während der jeweiligen Öffnungszeiten (außer zum Frühstück)
  • Gästebetreuung durch Hurtigruten bzw. ein Deutsch sprechendes Expertenteam (inkl. Tierbeobachtungen, Vorträgen und Fotokurs)
  • 24 Stunden ärztliche Rufbereitschaft


¹ z.B. mit KLM Royal Dutch Airlines, SAS Scandinavian Airlines; mit Umstieg


Ihre Zusatzleistungen

Stokmarknes

Landausflüge:

Hurtigruten bietet Ihnen an Bord eine Fülle von herrlichen Landausflügen zu günstigen Konditionen.

Beispielinnenkabine

Einzelkabinen-Zuschlag:

ab 1.700,– € p. P.

Freuen Sie sich auf Ihr modernes Hurtigruten-Kreuzfahrtschiff:
MS TROLLFJORD !

MS Trollfjord

– Baujahr: 2002
– Modernisiert: 2023
– Reisende: 500
– BRZ: 16.140
– Länge: 135,75 m
– Breite: 21,5 m
– Geschwindigkeit: 15 Knoten
– Werft: Fosen Mek. Verk. (Norway)

Schiffsausstattung:

– Aktivitäten und Vorträge an Bord mit unserem Expertenteam
– Doppelstöckige Panorama-Lounge auf den Oberdecks
– Großes Sonnendeck im Freien mit bequemen Möbeln
– Panorama-Sauna und Fitnessraum
– Bordshop mit allem Notwendigen für die Reise sowie Souvenirs
– Bibliothek mit einer reichen Auswahl an Literatur und Broschüren
– Espolin Johnson Lounge
– WLAN auf dem gesamten Schiff (Bitte beachten Sie, dass das Signal je nach Standort auf dem Schiff variiert. Da das Schiff in abgelegenen Regionen Norwegens fährt, kann die Geschwindigkeit auch langsamer sein.)
– Kulinarische Vorführungen und Verkostungen auf dem gesamten Schiff
– Hauptrestaurant Flora für alle drei Mahlzeiten des Tages (morgens und mittags Buffet, abends à la carte)
– Brasserie Árran, ganztägig geöffnetes Bistro
– Røst, À-la-carte-Restaurant mit gehobener Küche (gegen Aufpreis)

Die Natur hat das Sagen:

Hurtigruten setzt stets alles daran, den Reiseplan einzuhalten. Das Wetter an der norwegischen Küste ist jedoch unberechenbar. Egal, ob bei besonders starkem Wellengang oder bei Nebel, Ihre Sicherheit steht immer an erster Stelle. Daran ändert sich auch dann nichts, wenn dies bedeutet, dass Hurtigruten in letzter Minute die Fahrroute ändern oder Ausflüge an Land absagen muss.

Ein Wort zur Tierwelt:

Genau wie das Wetter an der norwegischen Küste können wir nicht kontrollieren, welche Wildtiere Sie auf Ihrer Reise mit uns zu sehen bekommen. Zum Großteil hängt dies von der Jahreszeit und dem Migrationsverhalten der Tiere ab oder ist einfach dem Glück überlassen. Natur und Tierwelt an der norwegischen Küste sind unvorhersehbar, aber genau das macht unerwartete Begegnungen umso spezieller.

Zahlung:

Bordwährung ist die Norwegische Krone (NOK). Bei Seereisen entlang der Küste Norwegens können Sie an Bord der Schiffe mit Bargeld oder Kreditkarte bezahlen, akzeptiert werden Visa, American Express, Diners oder MasterCard. Maestro Card wird leider nicht unterstützt. Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung Ihrer Kreditkarte für das Schiffskonto die Abbuchung von Ihrem Konto in Euro erfolgt. Der Wechselkurs entspricht dabei dem von Ihrem Kreditkartenunternehmen bestätigten Kurs. Um es Ihnen so unkompliziert wie möglich zu machen, bietet Hurtigruten an Bord aller Schiffe auch die Zahlungsmöglichkeit mit der Cruise Card an. Dieses System ermöglicht Ihnen, alle an Bord getätigten Einkäufe über Ihre Cruise Card abzurechnen. Konten für die Cruise Card können an allen Zahlungspunkten an Bord des Schiffes erstellt werden. Hierfür werden VISA, Master Card, Diners, American Express oder Bargeld (NOK, EUR, GBP, USD) akzeptiert, um Einzahlungen zu tätigen. Eine Abrechnung mit Aufschlüsselung der einzelnen Positionen wird Ihnen per E-Mail gesendet. Wenden Sie sich bitte an die Rezeption, falls Sie eine gedruckte Version benötigen. Das Konto für die Cruise Card muss bis spätestens 22.00 Uhr an Ihrem letzten Abend an Bord abgerechnet werden.
Zu Ihrer Erleichterung werden alle Belastungen auf Ihrer Cruise Card automatisch über Ihre Kreditkarte abgebucht. Die Kreditkarte muss noch mindestens drei Monate lang gültig sein. Eventuelle Unstimmigkeiten müssen vor der Ausschiffung gemeldet werden. Dies gilt auch, wenn Sie teilweise in bar und mit Kreditkarte bezahlen möchten. Bitte beachten Sie, dass ein PIN-Code erforderlich sein kann, wenn Sie mit Ihrer persönlichen Kreditkarte an Bord bezahlen.

Trinkgeldregelung:

Es ist nicht üblich, auf MS TROLLFJORD Trinkgeld zu geben, aber für den Fall, dass Ihrer Meinung nach bestimmte Besatzungsmitglieder für einen außergewöhnlichen Service ein besonderes Dankeschön verdient haben, stehen Trinkgeldboxen zusammen mit entsprechenden Umschlägen im Restaurant bereit.

Gesundheitsmaßnahmen und medizinische Versorgung:

An Bord befindet sich eine voll ausgebildete und qualifizierte Pflegekraft. Alle Gäste werden gebeten, an Bord auf eine gute Handhygiene zu achten und sich regelmäßig die Hände zu waschen. Vor allen Mahlzeiten sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Händedesinfektionsmittel ist überall auf dem Schiff verfügbar. Eine umfassende Reise-/Krankenversicherung, die z. B. auch die Bergung und den Krankenrücktransport absichert, ist dringend erforderlich. Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, denken Sie bitte daran, eine Menge mitzuführen, die auch bei unvorhergesehenen Verzögerungen ausreicht. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Medikamente klar gekennzeichnet und mit Gebrauchsanweisung versehen im Handgepäck aufzubewahren.

Sprachen:

Norwegisch und Englisch sind die offiziellen Bordsprachen. Unser Expertenteam, die Mitarbeiter an der Rezeption und die Crew sprechen häufig auch Deutsch.

Hurtigruten Expertenteam:

Das engagiertes Expertenteam wird Ihr Reiseerlebnis mit spannenden Aktivitäten und weiterbildender Unterhaltung bereichern. Nehmen Sie an einem der Fachvorträge teil und erfahren Sie mehr über die norwegische Tierwelt, Geschichte, Kultur und Geologie oder hören Sie sich einen der „Minivorträge“ über Naturphänomene wie die Nordlichter an.
Das Expertenteam erstellt auch ein Tagesprogramm mit optionalen Erkundungstouren und Aktivitäten wie Wanderungen, Schneeschuhwandern und Angelausflügen. Sie können auch eine Fotoausrüstung mieten und erhalten Unterstützung, um Ihren Reisefotos den letzten Schliff zu verleihen.

An- und Abreiseinformationen:

– Ankunft in Bergen: Transfer vom Flughafen zum Hotel: Der Transfer zum Hotel erfolgt mit dem offiziellen Flughafen-Shuttlebus (Flybussen) Richtung Stadtmitte. Das Busunternehmen „Tide“ betreibt die Flybussen-Linie, die am Bussteig A5 vor der Ankunftshalle des Flughafens abfährt. Bitte zeigen Sie dem Busfahrer den entsprechenden Transfervoucher vor. Der Transfervoucher befindet sich Ihren Reiseunterlagen.
Übernachtung in Bergen: Die Informationen bezüglich Ihres Hotels entnehmen Sie Ihren Reiseunterlagen, die Sie ca. 2 Wochen vor Anreise erhalten. In Ihr Hotel können Sie ab 15 Uhr einchecken und haben dann den Rest des Tages zur freien Verfügung, um Bergen zu erkunden. Am Morgen wird Ihnen im Hotel ein Frühstück angeboten.
– Einschiffung MS Trollfjord:

Vormittags (die genaue Zeit erhalten Sie ebenfalls mit Ihren Reiseunterlagen) werden Sie vom Transferbus am Hotel abgeholt und zum Jektevik-Terminal gebracht, um dort einzuchecken. Den Transferbus erkennen Sie an einem gut sichtbaren Schild „MS Trollfjord“.
Nach dem Check-in müssen alle Gäste im Vortragsraum in der Gästelounge einer Sicherheitseinweisung beiwohnen. Die Hurtigruten Gästelounge befindet sich auf der zweiten Etage des Terminals.
Sobald Sie an Bord sind, wird zwischen 12 Uhr und 14 Uhr ein Mittagessen serviert. Ihre Kabine können Sie dann ab 14 Uhr beziehen. Die Abfahrt erfolgt um 14.30 Uhr.
– Rücktransfer zum Flughafen in Bergen:
Ihre Reise an Bord von MS Trollfjord endet um ca. 7 Uhr am Jektevik-Terminal in Bergen. Mit Flybussen erfolgt dann der Transfer vom Terminal zum Flughafen. Die genauen Fahrtzeiten des Transfers erhalten Sie vor der Ausschiffung.

Alle Angaben ohne Gewähr/Stand: April 2024

Höchsttemperaturen im Vergleich

JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Nordkap-3-2-12571010841-3
Berlin2471218222423191474
JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Oslo-3-216121620181582-2
Berlin2471218222423191474

Allgemeiner Hinweis:

Im folgenden finden Sie eine Informationsübersicht, bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen, die politische und gesundheitliche Lage weltweit jeder Zeit ändern kann, daher empfehlen wir Ihnen sich vor Ihrer Reise zu informieren. Bitte prüfen Sie vor Ihrer Abreise die Webseite des Auswärtigen Amts (https://www.auswaertiges-amt.de/de/).

Lage und Geographie:

Die norwegische Westküste liegt am Europäischen Nordmeer, die Nordküste am Eismeer und die Südküste am Skagerrak, der Norwegen von Dänemark trennt. Im Osten grenzt das Land an Schweden, im Norden an Finnland und im äußersten Nordosten an die Russische Föderation. Die 2.700 Kilometer lange Fjordküste ist Norwegens »Markenzeichen«. Die Fjorde sind oft sehr tief, im Durchschnitt zwischen 80 und 100 Kilometer lang und von hohen Bergen umgeben. Im Landesinneren beherrschen im Süden weitläufige Waldgebiete mit zahlreichen Flüssen und Seen das Landschaftsbild; der Norden, am Polarkreis, ist eine schroffe Hochgebirgswelt.

Hauptstadt

Oslo

Staatsform

Parlamentarische Monarchie

Religion/Kirchen

Norwegische Kirche (evangelisch-lutherisch): 73%; römischkatholische Kirche: 2%; Islam: 2,6%; Buddhismus: 0,3%; Hinduismus: 0,1%; Sonstige / ohne Religion: 17,7%

Sprache

Amtssprache ist Norwegisch. Im Norden Norwegens wird auch Samisch (ebenfalls offizielle Landessprache) gesprochen. Viele Norweger sprechen Englisch, manche auch Deutsch und Französisch.
Hinweis: Die Bordsprachen sind Norwegisch und Englisch, wobei ein Teil des Bordpersonals auch Deutsch spricht.

Klima

Der Golfstrom und Luftströmungen des Nordatlantik sorgen für ein gemäßigtes Klima an den Küsten. Im Allgemeinen haben die südlichen Flachländer wärmere Sommer und kältere Winter als die Küstengegenden. Regen fällt während des ganzen Jahres, im Winter gibt es heftige Schneefälle. In der Nähe des Polarkreises herrscht ständiges Tageslicht zur Mittsommerzeit und ständiges Zwielicht während der Wintermonate.

Elektrizität:

Die Netzspannung beträgt 220 V, 50 Hz. Es ist kein Adapter erforderlich, da in Norwegen und an Bord, die in Deutschland gängigen runden Zweipol-Stecker verwendet werden.

Ortszeit:

Zwischen Deutschland und Norwegen gibt es das ganze Jahr keinen Zeitunterschied.

Telefonieren

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland nach Norwegen ist 0047 (+47). Aus Norwegen nach Deutschland wählen Sie bitte die 0049 (+49). Vor der Ortsvorwahl entfällt jeweils die Null.

Währung/Banken/Kreditkarten:

Die Währung heißt Norwegische Krone (NOK). 1 Krone = 100 Øre. Kurs (Stand: 22.03.2024): 1 EUR = 11,56, 1 NOK = 0,09 EUR. Banknoten gibt es in den Werten von 1.000, 500, 200, 100 und 50 NOK, Münzen in den Nennbeträgen 20, 10, 5 und 1 NOK sowie 50 Øre.
Geld kann bei den Banken, Wechselstuben, und Hauptpostämtern zu den Öffnungszeiten getauscht werden.
Öffnungszeiten der Banken: Mo – Mi und Fr 08.15/09.00 – 15.30 Uhr (im Sommer bis 15.00 Uhr), Do 08.15/09.00 – 17.00 Uhr.
Geldabhebungen: Mit EC/Maestro Card und PIN – Nummer kann europaweit Bargeld in der Landeswährung abgehoben werden.
Hinweis: An Bord des Schiffes kann kein Geld abgehoben werden. Man kann problemlos in bar zahlen (Bordwährung sind Norwegische Kronen). Die bargeldlose Zahlung per CruiseCard ist hingegen die bessere Möglichkeit. Hierzu legt man entweder die Kreditkarte (muss mindestens noch 3 Monate gültig sein) an der Rezeption vor und die CruiseCard wird dann automatisch über die Kreditkarte abgerechnet, oder man hinterlegt einen Barbetrag an der Rezeption und die CruiseCard wird bis zu diesem Betrag aufgeladen. Am letzten Abend der Reise wird die CruiseCard abgerechnet, man bekommt die Endrechnung in die Kabine, die CruiseCard ist dann am letzten Tag nicht mehr nutzbar.

Einreisebestimmungen für Deutsche Staatsangehörige:

Mit folgenden Dokumenten ist die Einreise für deutsche Staatsangehörige möglich:

Reisedokumente ErwachseneEinreise möglich / Bedingungen
ReisepassJa, mind. 6 Monate gültig
Vorläufiger ReisepassNein
PersonalausweisNein
Vorläufiger PersonalausweisNein

Anmerkungen:
Bitte beachten Sie, dass für Reisen mit der Hurtigruten Spitzbergen-Linie ein nach Rückreise noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass erforderlich ist. Ohne Reisepass ist es Ihnen nicht gestattet, das Schiff zu verlassen, während es in Spitzbergen vor Anker liegt. Staatsangehörigen anderer Länder wird empfohlen, die für sie geltenden Einreisebestimmungen bei der Botschaft des Ziellandes zu erfragen.

Besondere Zollvorschriften:

Die norwegischen Zollbestimmungen sind sehr streng. Insbesondere der Import von Alkoholika, aber auch Tabakwaren unterliegt strikten Begrenzungen. Kleine Überschreitungen werden streng geahndet. Beim Import von PKWs sind hohe Eingangsabgaben zu entrichten.
Die Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung ist unbeschränkt möglich, ab einem Wert von 25.000 NOK aber registrierungspflichtig.
Die Ausfuhr von selbst gefangenem Fisch ist nur noch gestattet, wenn er unter der Leitung eines registrierten Fischereibetriebs geangelt wurde. Die neue Ausfuhrquote beträgt zweimal jährlich maximal 18 kg. Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden.
Wichtig: Bitte beachten Sie bei der Einfuhr von Waren in Deutschland, dass Waren ab einem Gesamtwert von wenigen Hundert Euro zu verzollen sind. Informieren Sie sich bitte über die aktuellen Zollbestimmungen des deutschen Zolls unter www.zoll.de.

Verhalten an Bord:

Rauchen: Auf allen Hurtigruten Schiffen ist das Rauchen nur an ausgewiesenen Plätzen an Deck erlaubt, wenn sich das Schiff auf See befindet. Es ist strengstens verboten, Zigaretten über Bord ins Meer zu werfen. Es herrscht striktes Rauchverbot in allen Kabinen. Zuwiderhandlungen führen zu einer Geldstrafe.
Alkohol: Pro Person dürfen max. zwei Flaschen Alkohol (max. 1,5l) mit an Bord gebracht werden. Alles darüber hinaus wird eingelagert und am letzten Tag wieder ausgehändigt. An Land gekaufter Alkohol muss vor Abfahrt an der Rezeption gemeldet werden. Der Konsum von selbst mitgebrachtem Alkohol ist an Bord generell nicht gestattet.
Kleidung: Formelle Kleidung oder Abendgarderobe ist nicht erforderlich, ein Jackett oder Blazer gehört dennoch ins Gepäck. Das Wetter schlägt in Norwegen schnell um, weshalb sich der „Zwiebel-Look“ empfiehlt. Außerdem sollte atmungsaktive sowie wind- und wasserdichte Kleidung, ebenso wie eine Mütze, Handschuhe, Schal und Funktionskleidung mitgebracht werden.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Rauschgiftdelikte und Verstöße gegen Zoll- und Angelvorschriften werden streng verfolgt. Das Mitführen auch geringster Mengen von Betäubungsmitteln führt in der Regel zur Festnahme bereits an der Grenze, Verhängung eines Einreiseverbots oder Haftstrafen. Alkoholkonsum ist auf öffentlichen Plätzen und in Parks verboten.
Angelfreunde sollten sich auf jeden Fall ausreichend über die örtlichen Bedingungen informieren. Missachtungen führen zu sehr hohen Geldstrafen, die direkt vor Ort beglichen werden müssen. Angeln in der Nähe von Zuchtanlagen ist strikt untersagt.

Medizinische Hinweise

Impfschutz: Überprüfen Sie mindestens 8 Wochen vor Ihrer Reise die neuesten länderspezifischen medizinischen Hinweise des Auswärtigen Amts (https://www.auswaertiges-amt.de/de).
Jede länderspezifische Seite enthält Informationen zu Impfempfehlungen, aktuellen Gesundheitsrisiken oder Krankheitsausbrüchen sowie Informationen zur medizinischen Versorgung im Ausland.
Medizinische Versorgung: Wer auf regelmäßige medizinische Betreuung angewiesen ist, sollte sich vorher über die bestehenden Möglichkeiten im dünn besiedelten Norwegen informieren. Regional unterschiedlich kann es im Gesundheitswesen in einigen Bereichen Engpässe geben. Außerhalb der regelmäßigen Dienstzeiten von 8 bis 15/16 Uhr können die örtlichen Notfallzentralen (legevakt) kontaktiert werden. Die zentrale Notrufnummer in Norwegen lautet 112 (Polizei), bzw. 113 (Notarzt). Beim zahnärztlichen Notdienst (tannlegevakt) muss in der Regel vor Ort in bar gezahlt werden. Bei allen anderen Behandlungen ist zur Deckung evtl. anfallender Behandlungskosten seit dem 01.01.2005 die Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card EHIC) erforderlich, welche über die heimische Krankenkasse erhältlich ist. Weitere Informationen sind bei der Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung im Ausland unter www.dvka.de zu erfragen.
Hinweis: Auf Grund der kurzen Abstände zwischen den einzelnen Häfen gibt es weder einen Arzt noch eine Apotheke an Bord. Die medizinische Versorgung ist in den Häfen möglich und in Notfällen kann ein Helikopter gerufen werden. Alle Schiffe verfügen über speziell in Erster Hilfe geschultes Personal.
Das Auswärtige Amt rät, einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden, wenn Sie keine zusätzliche Versicherung abschliessen.
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: April 2024