Einer der größten Studienreisen-Veranstalter Europas – mit über 1,7 Millionen zufriedenen Kunden!

Überblick Fern-Reisen Bus-Reisen Flug-Reisen Luxus-Reisen

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Toronto

Flug nach Toronto. Unsere freundliche und kompetente, Deutsch sprechende Reiseleitung empfängt uns am Flughafen. Transfer zu unserem modernen Hotel im Raum Toronto.

2. Tag: Toronto, Brockville & 1.000 Islands Nationalpark

Heute entdecken wir Toronto. Zu Beginn sehen wir den CN Tower, das Wahrzeichen der Stadt. Er ist unglaubliche 553 m hoch und zählt zu den höchsten Fernsehtürmen der Welt. Weiter geht die Fahrt u.a. vorbei an der Yonge Street mit einer Vielzahl von Geschäften und Restaurants, dem Parlamentsgebäude und dem belebten Hafenviertel Queen‘s Quay. Danach verlassen wir Toronto und fahren nach Brockville, in die Nähe des berühmten 1.000 Islands Nationalpark (UNESCO-Biosphärenreservat). Er ist bekannt für die traumhaft zerklüftete Inseltwelt, durch die sich unzählige Boote schlängeln. Übernachtung in Brockville.

3. Tag: Traditionelles Indianerdorf

Besuchen Sie heute im Rahmen eines einzigartigen, fakultativen Ausflugs ein traditionelles Indianerdorf. Sie erhalten fantastische Einblicke in die Geschichte, Kultur und den Lebensstil der Indianer. Den Abend lassen Sie bei einem Essen mit typisch indianischen Gerichten entspannt ausklingen. Wir übernachten im Raum Québec.

4. Tag: Québec (UNESCO-Welterbe), Montmorency Falls,
„Sugar Shacks“ & Sainte-Anne-de-Beaupré

Heute erkunden wir Québec. Die lebendige Metropole beeindruckt vor allem durch ihre gut erhaltene Altstadt und die Stadtmauer. Diese ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. Unsere Stadtrundfahrt führt uns u.a. zum Aussichtspunkt Dufferin-Terrasse und dem Fairmont Le Château Frontenac. Weiter geht es zum Place Royale und zur Kirche Notre-Dame-des-Victoires. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Montmorency Falls Park. Unsere Reise bringt uns weiter nach Sainte-Anne-de-Beaupré, eine der meist besuchten Pilgerstätten in Nordamerika. Am Nachmittag wartet ein interessanter, fakultativer Ausflug zu den „Sugar Shacks“ auf Sie. Dort erfahren Sie wie der weltberühmte kanadische Ahornsirup hergestellt wird und genießen ein köstliches Abendessen mit toller Live-Musik und traditionellen Gerichten aus Québec. Übernachtung im Raum Québec.

5. Tag: Montreal

Heute erkunden wir die bezaubernde Stadt Montreal, die auf einer Insel am Sankt-Lorenz-Strom liegt. Zu den Glanzlichtern unserer Rundfahrt zählen u.a. die Altstadt und der Place Jacques-Cartier. Von hier aus haben wir einen fantastischen Blick auf den Berg Mont Royal, Namensgeber der Stadt. Zudem sehen wir die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame de Montréal, ein wahrliches Meisterwerk an gotischer Architektur. Weitere Highlights sind u.a. die Mary Queen of the World Kathedrale, die Insel Sainte-Hélène und Notre-Dame Islands. Übernachtung im Raum Montreal.

6. Tag: Ottawa (UNESCO-Welterbe)

Ottawa erkundet man am besten bei einer entspannten Stadtrundfahrt. Während unserer Tour durch Kanadas Hauptstadt sehen wir u.a. die Rideau Hall, größte offizielle Residenz der Stadt. Natürlich sehen wir auch den Rideau Kanal (UNESCO-Welterbe), der die Stadt mit Kingston verbindet. Übernachtung im Raum Ottawa.

7. Tag: Algonquin Provincial Park

Der Algonquin Provincial Park ist ein Paradies für Naturliebhaber und Ontarios ältester Naturpark. Hier erleben wir auf einer Fläche von 7.700km2 das unverfälschte Kanada: glasklare Seen, atemberaubende Wasserfälle, ausgedehnte Ahorn- und Kiefernwälder, aufragende Felswände und wilde Tiere. Mit etwas Glück sehen wir Schwarzbären und Elche in ihrer natürlichen Umgebung. Wir schlendern durch das Besucherzentrum und erhalten weitere wissenswerte Informationen über den Park und dessen Tier- und Pflanzenwelt. Übernachtung in Huntsville.

8. Tag: Niagara-Wasserfälle, Weinregion Ontario & Niagara-on-the-Lake

Heute erwartet uns der absolute Höhepunkt jeder Kanadareise – die weltbekannten Niagara-Wasserfälle. Die größten Wasserfälle Nordamerikas sind einfach atemberaubend. Das Schauspiel von 155 Millionen Litern Wasser pro Minute, die über 54 m in die Tiefe stürzen, sucht seinesgleichen. Wir genießen das wunderbare Panorama und haben ausreichend Zeit zur freien Verfügung. Danach lassen wir die gewaltigen Wassermassen hinter uns und fahren durch die Weinregion von Ontario zur malerischen Kleinstadt Niagara-on-the-Lake. Eine typische, nord-amerikanische Stadt aus dem 19. Jhd. Die Region rund um Niagara-on-the-Lake ist eine weltweit bedeutende Weinregion und ist insbesondere für ihren sehr leckeren Eiswein berühmt. Übernachtung in Niagara Falls.

9.-10. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft am 10. Tag.

Ihre Inklusivleistungen

  • Hin- und Rückflug mit renommierter Fluggesellschaft1 nach Toronto,
    inkl. Hoteltransfers
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in ausgewählten und komfortablen Hotels
  • 8x kanadisches Frühstück
  • Faszinierende Studienreise in unserem modernen Reisebus mit den Niagara-Wasserfällen und den berühmtesten Höhepunkten Kanadas.
    Spektakuläres Ausflugsprogramm u.a. mit 2x UNESCO-Welterbe:
    • Toronto
    • Brockville
    • Altstadt Québec (UNESCO-Welterbe)
    • Montmorency Falls
    • Sainte-Anne-de-Beaupré
    • Montreal
    • Rideau Canal Ottawa (UNESCO-Welterbe)
    • Algonquin Provincial Park
    • Weinregion Ontario
    • Niagara-Wasserfälle
  • Fachausgebildete, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 24 Stunden ärztliche Rufbereitschaft

1 z.B. Icelandair (größte Airline Islands), Air Canada (größte Airline Kanadas, Mitglied der Star Alliance – der größten Luftfahrtallianz der Welt) teilweise mit Umstieg


Kultur- und Genusspaket:

Das Paket beinhaltet Halbpension, d.h. 6x reichhaltiges Abendessen sowie den Ausflug „Indianer-Dorf inkl. Führung und Abendessen“ und den Ausflug „Sugar Shacks mit Live-Musik, Führung und Abendessen“: nur 249,– € p.P.

Einzelzimmerzuschlag:

399,– € p.P.

Inklusive spektakulärem Ausflugsprogramm!

Länderinformationen Kanada

Höchsttemperaturen im Vergleich

 JanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
OTTAWA-6-32101825262520135-2
BERLIN2361218232423201464

Staatsform:

Bundesstaatliche konstitutionelle Monarchie, Parlament mit 2 Kammern; (Unterhaus / House of Commons: 338 Sitze; Senat: 105 Sitze); parlamentarisches Regierungssystem mit Mehrheitswahlrecht (Direktmandate). Staatsoberhaupt ist Königin Elizabeth II. Regierungsoberhaupt Premierminister Justin Trudeau.

Hauptstadt:

Ottawa (Provinz Ontario), 934.243 bzw. 1.323.783 Einwohner (Großraum Ottawa-Gatineau, Provinzen Ontario und Québec)

Religion:

Christentum (67,3%), Islam (3,2%), Judentum (1,0%), Hinduismus (1,5%), Buddhismus (1,1%), Sikhismus (1,4%), nicht religiös (23,9%)

Sprache:

Englisch | Französisch

Klima:

Kontinentalklima mit kalten, langen Wintern und heißen Sommern; in den Küstenprovinzen Seeklima

Ortszeit:

Der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) beträgt im Sommer -4 Stunden und im Winter -5 Stunden.

Elektrizität:

Die Netzspannung beträgt 120 V, 60 Hz. Sie benötigen einen Adapter und einen Spannungswandler für Kanada. Seien Sie besonders vorsichtig mit bestimmten Geräten, wegen dem Unterschied der Frequenz.

Telefonieren:

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland nach Kanada lautet 001. Für Telefonate nach Deutschland wählt man die 0049 vor. Vor der Ortsvorwahl entfällt die Null.

Land & Leute:

Bei Dienstleistungen kommen auf die ausgeschriebenen Preise noch Steuern/Trinkgelder. Generell sind die Nebenkosten vor Ort vergleichbar mit der Schweiz. Trinkgeld im Restaurant sollte zwischen 15 und 20 Prozent der Rechnung liegen, nicht jedoch unter 10 Prozent. Prüfen Sie beim Erhalt der Rechnung, ob bereits eine 15 Prozent Servicepauschale aufgeschlagen wurde. In dem Fall muss kein zusätzliches Trinkgeld gegeben werden. Das empfohlene Trinkgeld für den Busfahrer beträgt 2,– CAD/Tag und für den Reiseführer 3,– CAD/Tag.

Währung:

Währungseinheit ist Kanadischer Dollar (CAD). 1 CAD = 100 Cents. Kurs (01.06.2018): 1 EUR = 1,51 CAD; 1 CAD = 0,66 EUR.

Banken/Kreditkarten:

Die gängigen Kreditkarten von VISA, MasterCard, Diners Club oder American Express werden flächendeckend akzeptiert. Auch EC-Karten von Maestro oder Cirrus werden vielerorts als Zahlungsmittel angenommen. Beachten und vorher informieren sollte man sich allerdings über die dabei anfallenden Gebühren.
Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. Geld kann bei Banken, bei offiziell anerkannten Geldinstituten und in Wechselstuben umgetauscht werden. Geschäfte, Hotels und Restaurants tauschen zwar auch Geld, jedoch gewöhnlich zu einem schlechteren Kurs als Geldinstitute. Öffnungszeiten Banken: Mo – Fr 09.00 – 16.00 / 17.00 Uhr.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

Die Einreise für deutsche Staatsangehörige ist mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisedokumente Einreise möglich
ReisepassJa
vorläufiger ReisepassJa
PersonalausweisNein
vorläufiger PersonalausweisNein

Das Reisedokument muss für die Dauer des Aufenthalts gültig sein.

Visum: Für touristische Aufenthalte bis zu 6 Monaten ist die Ein und die Transitreise zwar visumsfrei, aber grundsätzlich nur noch mit einer elektronischen Einreiseerlaubnis möglich. Anfang August 2015 wurde in Kanada das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) eingeführt. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen vor der Abreise zwingend eine elektronische Einreiseerlaubnis einholen. Deutsche Staatsangehörige, die im Besitz eines gültigen Visums/Aufenthaltstitels für Kanada sind (entry visa, temporary residence permit, etc.) benötigen zur Einreise keine eTA. Die Beantragung muss vor Antritt der Reise online erfolgen. Informationen, auch in deutscher Sprache, Antragsformulare und FAQ finden sich auf https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/visit-canada/eta/facts-de.html. Hinweis für Doppelstaater: Deutsche Staatsangehörige, die auch die kanadische Staatsangehörigkeit besitzen, können seit November 2016 nicht mehr nur mit ihrem deutschen Reisepass (und eTA) nach Kanada einreisen, sondern müssen zwingend im Besitz eines kanadischen Reisepasses sein. Reisende sollten beachten, dass auch eine erteilte Genehmigung keinen Anspruch auf Einreise nach Kanada begründet. Die endgültige Entscheidung obliegt weiterhin dem zuständigen kanadischen Grenzpersonal. Im Zuge der elektronischen Beantragung ist eine Gebühr in Höhe von 7,– CAD (ca. 5,– EUR) zu entrichten. Die Einreisegenehmigung wird für 5 Jahre erteilt und ist an das jeweilige Reisedokument des Antragstellers gebunden. Wird folglich innerhalb des Gültigkeitszeitraums ein neuer Reisepass ausgestellt, muss das eTA-Verfahren erneut durchgeführt werden. Reisende, die im Besitz mehrere Reisepässe sind, müssen ggf. für jeden Pass eine gesonderte eTA beantragen (die Erteilung mehrerer eTA ist möglich, auch wenn sich diese zeitlich überschneiden). Bei Ankunft in Kanada erfolgt eine Einreisebefragung an einem Terminal auf Englisch. Bodenpersonal ist bei Problemen behilflich. Reisende müssen überzeugend darlegen, dass sie über ausreichende finanzielle Mittel für den geplanten Aufenthalt verfügen, keine Arbeitsaufnahme beabsichtigen und Kanada nach Ende des Besuchs wieder verlassen. Ergeben sich bei der Befragung Zweifel, kann sich in Einzelfällen das Verfahren durch weitere Nachforschungen der Einwanderungsbehörde CBSA über mehrere Stunden erstrecken. Besonders bei der Vermutung einer Beschäftigung sind die kanadischen Behörden sehr streng. Die Einreise wird zudem verweigert, wenn Reisende als nicht akzeptabel zur Einreise („inadmissible“) eingestuft werden, z.B. bei falschen Angaben, Gefahr für die Sicherheit, Verurteilung wegen Straftaten, Risiko für die öffentliche Gesundheit o.Ä. Bei gewährter Einreise wird die zulässige Aufenthaltsdauer vom Grenzbeamten festgelegt und im Einreisestempel vermerkt. Alle Angaben beziehen sich auf deutsche Staatsbürger. Staatsangehörigen anderer Länder wird empfohlen, die für sie geltenden Einreisebestimmungen bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Sie sind selbst dafür verantwortlich ggf. erforderliche Visa zu beantragen und vorzuweisen. RSD übernimmt keinerlei Haftung, falls Sie dies versäumen. Rechtsverbindliche Informationen und über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Zollvorschriften:

Einfuhr: 1,1 l Spirituosen, 1,5 l Wein, 8 l Bier in Flaschen/Dosen (müssen jeweils beim Zoll angemeldet werden) und 200 Zigaretten sind zollfrei. Devisen: Zahlungsmittel ab einem Gegenwert von 10.000 CAD müssen deklariert werden. Es dürfen keinerlei Lebensmittel eingeführt werden (keine Äpfel, Banane etc.). Es besteht ein Einfuhrverbot für pornografisches Material, Hasspropaganda. Zahlungsmittel ab einem Gegenwert von 10.000 CAD müssen bei Einreise deklariert werden. Die Einfuhr von Waffen muss bei der Einreise deklariert werden. Weitergehende Zollinformationen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes. Nur dort kann Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft gegeben werden. Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls www.zoll.de einsehen oder telefonisch erfragen.

Landesspezifische Sicherheitshinweise:

Es wird empfohlen, vor Abreise eine Kopie des Reisepasses zu fertigen, die getrennt vom Pass mitgeführt wird. Sollte der Reisepass verloren gehen, ist eine Verlustanzeige unter Vorlage der Kopie bei der kanadischen Polizei aufzugeben.

Besondere strafrechtliche Vorschriften:

Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit ist in Kanada verboten. Während kanadischer Feiertage wird ein Alkoholverbot auf Campingplätzen und in National-/Provinzparks verhängt. In Kanada ist das Rauchen in und vor öffentlichen Gebäuden, Transportmitteln, Einkaufszentren, Restaurants, Bars etc. verboten.

Medizinische Hinweise:

Wie in den benachbarten USA beginnt auch in Kanada ab Mai die West-Nil-Fieber-Saison, eine grippeähnliche Viruserkrankung, die durch vorwiegend nachtaktive Mücken auf Menschen übertragen werden kann. Schwere Komplikationen – auch Todesfälle – kommen vor. Insbesondere ältere Menschen und Immungeschwächte sollten sich zur Sicherheit vor Mückenstichen schützen. Impfschutz: Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Schutzimpfungen gegen Masern und Tollwut können sinnvoll sein.

Medizinische Versorgung:

Sanitäre und hygienische Verhältnisse entsprechen weitgehend denen in Deutschland. Im Bedarfsfall wenden Sie sich an sogenannte „walk-in clinics“ und im Notfall gehen Sie direkt in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Behandlungen sind allerdings teuer und erfolgen mit Ausnahme von Erstmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oft nur gegen Vorkasse. Eine Krankenversicherung unter Einschluss von Kanada wird daher dringend empfohlen ebenso wie das Mitführen einer mit höheren Beträgen belastbaren Kreditkarte. Das Leitungswasser ist trinkbar, enthält jedoch relativ viel Chlor. Die Versorgung mit Medikamenten ist in Kanada gut. Verschreibungspflichtige Medikamente können mit kanadischem Rezept beschafft werden. Haltbare deutsche Spezialmedikamente können in den erforderlichen Mengen und unter Vorlage des Rezepts mitgebracht werden.
Der Kunde hat sicherzustellen, dass sein körperlicher und geistiger Zustand mit der ausgewählten Reise vereinbar ist. Er hat sich über die mit dieser Reise verbundenen körperlichen Beweglichkeit und geistigen Autonomie zu erkundigen.

Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: Juni 2018

Vergrößerung: